11.08.2005 23:11 |

Uefa-Cup

GAK siegt mit 2:0 in Moldawien

Vizemeister GAK hat am Donnerstag im Zweitrunden-Hinspiel der UEFA-Cup-Qualifikation einen 2:0-Auswärtserfolg gegen den moldawischen Cupsieger Nistru Otaci gefeiert. Nach extrem schwachem Beginn sorgten Schrott (55.) und Ehmann (57.) mit ihren Treffern für klare Verhältnisse.

Der GAK darf bereits für die erste Hauptrunde des UEFA-Cups planen. Der ÖFB-Vizemeister feierte im Hinspiel der zweiten Qualifikationsrunde gegen den moldawischen Cupsieger und Vizemeister Nistru Otaci einen 2:0-Auswärtserfolg und kann dem Rückspiel am 25. August in Graz entspannt entgegenblicken.

Der einzige Provinzklub der moldawischen Achter-Liga brachte den ÖFB-Vizemeister in arge Bedrängnis. Goalie Schranz musste einen Freistoß von Popescu aus dem Kreuzeck fischen (12.), nach Querpass von Jantschuk "rettete" Ehmann an die eigene Latte (22.).

Nach einer halben Stunde erfing sich der GAK und setzte mit einem Schuss von Muratovic an die Außenstange ein erstes Zeichen (32.). Aluminium rettete für Otaci auch gleich nach dem Wechsel, als sich Tormann Leu bei einer Amerhauser-Flanke verschätzte und den Ball an die Stange lenkte (47.).

Das 1:0 in der 55. Minute sorgte dann für Entspannung im GAK- Lager: Leu konnte einen Freistoß von Bazina nur kurz abwehren, und Verteidiger Schrott staubte aus drei Metern zu seinem ersten Pflichtspieltreffer für die Roten ab. Zwei Minuten später stand nach Eckball von Amerhauser Abwehrrecke Ehmann mutterseelenallein, der Teamspieler bedankte sich und netzte per Kopf problemlos ein.

Das Rückspiel findet am 25. August in Graz statt. Der Sieger des Duells steht in der ersten Hauptrunde.

Dienstag, 22. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten