10.08.2005 11:25 |

String-Ding

Hund mit Unterwäsche-Fetisch

Er fand ihn im wahrsten Sinne des Wortes zum Anbeißen: Der angebliche Magenkrebs eines deutschen Hundes entpuppte sich als verschluckter Stringtanga.

In Deutschland hat ein Hund, so berichtet Ananova, einen sonderbaren Fetisch entwickelt: Breiti, ein 10-jähriger Bullterrier, aß früher alles, was nicht niet- und nagelfest war. Als er plötzlich keinen Appetit mehr hatte, zerrte ihn sein Frauchen zum Tierarzt. Nach einer Ultraschallaufnahme diagnostizierte der Doktor einen Tumor im Magen.

Was man aber bei der Operation entdeckte, war alles andere als bösartig: Breiti hatte sich an einem von Frauchens heißen Tangas vergangen und das knappe Höschen gefressen. Nach geglückter Operation ist der Hund wieder wohlauf. Tja, heiße Spitzenwäsche ist eben nicht biologisch abbaubar!

Foto: Symbolbild

Samstag, 08. Mai 2021
Wetter Symbol