Di, 18. September 2018

Turnier in Valencia

27.10.2012 22:00

Melzer verpasst gegen Dolgopolow den Finaleinzug

Der Erfolgslauf von Jürgen Melzer im mit 1,42 Millionen Euro dotierten Turnier von Valencia ist im Halbfinale zu Ende gegangen. Der 31-jährige Niederösterreicher unterlag dem Ukrainer Alexander Dolgopolow am Samstag im Duell zweier ungesetzter Spieler nach 1:15 Stunden mit 4:6, 2:6. Österreichs Nummer eins verpasste damit den zweiten Finaleinzug in der laufenden Saison nach dem Turniersieg im Februar in Memphis.

Dolgopolow revanchierte sich schnell für die Achtelfinal-Niederlage in Peking (6:7, 6:2, 1:6) Anfang Oktober. Der Weltranglisten-21. aus Kiew war Meister der Effizienz, nutzte alle seine vier Breakchancen, je zwei im ersten und zweiten Satz. Im Entscheidungssatz durchbrach der Ukrainer zum 2:1 und 5:2 den Aufschlag Melzers, der im gesamten Spiel nur eine Breakchance vorgefunden und diese im ersten Satz auch verwertet hatte.

Für Melzer gab es aber keinen Grund Trübsal zu blasen, wird es für ihn dank 180 geholter Punkte in der Rangliste von Platz 38 nach vor gehen. Der Deutsch-Wagramer durfte sich zudem über ein Preisgeld in der Höhe von 73.220 Euro freuen. Für Melzer geht es nun weiter nach Paris, wo er in seinem letzten Saisonturnier kommende Woche zum Auftakt auf einen Qualifikanten trifft. Im Falle eines Sieges bekommt es der Routinier bei dem Masters-1.000-Event mit dem als Nummer neun gesetzten Argentinier Juan Monaco zu tun.

Dolgopolow matcht sich im Valencia-Finale mit dem Spanier David Ferrer, der den Kroaten Ivan Dodig mit 6:4, 6:7(5), 6:1 besiegte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.