Fr, 21. September 2018

Nicht nur Schein

24.10.2012 13:26

Premiummarken-Kunden sind die zufriedensten

"Premium" ist offenbar tatsächlich mehr als ein bloßer Marketing-Trick, um hohe Preise durchzusetzen. Das zumindest legt eine Umfrage des ADAC nahe. Demnach haben die deutschen Premium-Automobilhersteller die glücklichsten Kunden.

Vor allem BMW-Fahrer sehen wenig Meckerbedarf, wie der ADAC bei seiner Umfrage zur Kundenzufriedenheit herausgefunden hat. Die Münchner landeten vor Audi und ihrer eigenen Tochtermarke Mini auf dem ersten Rang. Es folgen Mercedes, Volvo und Mazda. Marktführer VW landet auf dem siebten Platz.

Am Ende der 26 Marken umfassenden Listen finden sich Peugeot, Fiat und Chevrolet. Gefragt wurde jeweils nach Fahreigenschaften, Verarbeitung, Preis-Leistungsverhältnis und Servicequalität.

Auf Modellebene schneidet der BMW X3 in der Besitzergunst am besten ab – und fährt dementsprechend gleichzeitig den Sieg in der SUV-Klasse ein. Bei den Kleinstwagen überzeugt der Smart Fortwo am stärksten, bei den Kleinwagen der Audi A1 und in der Kompaktklasse der Audi A3. Die Mittelklasse wird vom Audi A4 dominiert, in der oberen Mittelklasse fährt der BMW X5 an die Spitze. Unter den Vans überzeugt der VW Multivan seine Fahrer am meisten, bei den Hochdachkombis liegt der Skoda Roomster an der Spitze.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.