Mi, 26. September 2018

3D-Animationsspaß

24.10.2012 17:21

Papa Dracula lädt ein ins "Hotel Transsilvanien"

Wenn es um die heranwachsende Tochter geht, ist halt auch Papa Dracula nur ein Mensch: Ein übervorsichtiger, um genau zu sein. Und so versucht er mit allen Mitteln, die an der Schwelle zur Volljährigkeit stehende Mavis am Verlassen des heimischen "Hotel Transsilvanien" (Kinostart: 26. Oktober) zu hindern.

Nachdem seine Frau von einem wütenden Mob ermordet wurde, hat Dracula sich als Alleinerzieher der kleinen Mavis betätigt und nebenher sein Luxushotel für Monster eröffnet. Ein Refugium - "Menschenfrei seit 1898" lautet die Werbezeile. Dort versammeln sich alljährlich zur eher lahmen Party für die Hausprinzessin unter anderem Frankenstein und Braut, die Mumie, der unsichtbaren Mann und nicht zuletzt Familie Werwolf samt unzähliger Welpen.

Nun steht der 118. Geburtstag an - mithin die Volljährigkeit. Als da der unbekümmerte menschliche Backpacker Jonathan ins Haus stolpert, sieht Dracula sein Hotel und die Ehre seiner Tochter in Gefahr, da sich der Jüngling in Mavis verliebt und sich als veritable Partykanone erweist.

Das sagt "Krone"-Kinoexpertin Christina Krisch zum Film: Der poppig-temporeiche und Gag-gepflasterte Mix aus Horror- und Teencomedy, ein Geniestreich der kalifornischen Kreativschmiede Sony Pictures Animation, amüsiert kolossal - und das in 3D! Gelungen auch die deutsche Synchronisation, übernahm doch Rick Kavanian von Adam Sandler die Rolle des Blutsaugers im Flattercape. Regie: Genndy Tartakovsky. Entzückend, diese Bleibe. Unbedingt einchecken!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.