Sa, 19. Jänner 2019

Vor GP in Indien

23.10.2012 10:44

Kaltenborn: "Meine indische Herkunft bedeutet mir viel"

Sie ist die erste Teamchefin in der Geschichte der Formel 1 - und damit die einflussreichste Frau in der Königsklasse des Motorsports. Am Wochenende gastiert der Rennzirkus zum zweiten Mal in ihrem Geburtsland Indien. Der Grand Prix in Greater Noida ist daher auch für Monisha Kaltenborn ein besonderer. "Meine indische Herkunft bedeutet mir viel", versicherte die Österreicherin. Ihren zweiten Familiennamen Narang hat sie wie ihre Wurzeln nie abgelegt.

Das Interesse an der Formel 1 sei seit der Premiere im Vorjahr signifikant gestiegen, meinte Kaltenborn. "Grundsätzlich ist es in Indien für jede Sportart schwierig, neben Cricket einen Platz zu finden", meinte die Wienerin. Sowohl die Formel 1 als auch das Land würden profitieren. "Ich finde es stimmig, dass Indien als weiter aufstrebende Nation, als riesiger Markt und High-Tech-Standort mit exzellent ausgebildeten Ingenieuren einen Platz im Kalender gefunden hat."

Mit acht Jahren von Indien nach Österreich
Kaltenborn war acht Jahre alt, als ihre Eltern 1979 aus Dehradun im Norden Indiens nach Wien auswanderten, um ihr eine bessere Ausbildung zu ermöglichen. "Ursprünglich dachten sie an eine neue Heimat in einem englischsprachigen Land", erzählte Kaltenborn. "Aber Wien war die erste Station unserer Auswanderung, weil ein Onkel meines Vaters dort bei der Atombehörde arbeitete. Es hat uns dort gefallen, und so sind wir geblieben."

In der Bundeshauptstadt absolvierte Kaltenborn ihr Jus-Studium, nahm auch die österreichische Staatsbürgerschaft an. Ihre Karriere hat sie bei Sauber in der Schweiz gemacht. "Seit ich beruflich zu allen Grands Prix reise, fehlt mir die Zeit für private Reisen nach Indien", erklärte die zweifache Mutter. "Zu meiner Schul- und Studienzeit war ich sehr regelmäßig dort." Außerdem habe sie ihren Mann Jens in ihrem Geburtsland nach Hindu-Ritus geheiratet.

Keine Zeit für private Besuche
"Ich fühle mich Indien sehr verbunden", sagte Kaltenborn. Zeit für private Besuche bleibt trotz einer einen Tag früheren Anreise im Rahmen des Rennens nicht. Zu viele Termine stehen auf dem Programm, zu viel steht auch für Sauber auf dem Spiel. In der Konkstrukteurs-WM ist selbst Rang fünf vor Mercedes noch möglich, wenngleich die Strecke südöstlich von Neu Delhi für den Boliden von Sergio Perez und Kamui Kobayashi nicht die ideale ist.

Die emotionale Komponente will Kaltenborn beiseiteschieben. "Wir wollen in den verbleibenden vier Rennen eine Menge Punkte holen", versicherte die 41-Jährige, die von Gründer Peter Sauber in diesem Jahr auch ein Drittel der Teamanteile überschrieben bekommen hat. Perez hat sich in diesem Jahr mit drei Podestplätzen für ein McLaren-Cockpit qualifiziert. Der Mexikaner liegt unmittelbar vor Kobayashi auf dem zehnten WM-Rang.

Wird Hülkenberg Perez-Nachfolger?
Die Fahrerpaarung für 2013 hat Sauber noch nicht bekannt gegeben. Der Deutsche Nico Hülkenberg steht als Nachfolger von Perez so gut wie fest. Das Cockpit von Kobayashi gilt trotz seines dritten Platzes im Heimrennen in Japan noch nicht als gesichert. Kaltenborn hat vorerst nur Augen für einen guten Saisonabschluss: "Wir haben nach wie vor das ehrgeizige Ziel, um Platz fünf in der WM der Konstrukteure zu kämpfen." 20 Punkte fehlen dem Privatteam auf Mercedes.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan
18.01.
19.01.
20.01.
21.01.
23.01.
25.01.
26.01.
Deutschland - Bundesliga
1899 Hoffenheim
1:3
Bayern München
Spanien - LaLiga
FC Getafe
4:0
Deportivo Alaves Sad
Frankreich - Ligue 1
OSC Lille
2:1
SC Amiens
Türkei - Süper Lig
Akhisar Bld Spor
1:3
Besiktas JK
Portugal - Primeira Liga
CD Nacional
0:3
Sporting Braga
GD Chaves
1:4
FC Porto
Vitoria Guimaraes
0:1
Benfica Lissabon
Niederlande - Eredivisie
Vitesse Arnhem
3:2
SBV Excelsior
Belgien - First Division A
St. Truidense VV
2:3
KRC Genk
Deutschland - Bundesliga
Bayer Leverkusen
15.30
Borussia M'gladbach
VfB Stuttgart
15.30
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
15.30
SC Freiburg
FC Augsburg
15.30
Fortuna Düsseldorf
Hannover 96
15.30
Werder Bremen
RB Leipzig
18.30
Borussia Dortmund
England - Premier League
Wolverhampton Wanderers
13.30
Leicester City
AFC Bournemouth
16.00
West Ham United
FC Liverpool
16.00
Crystal Palace
Manchester United
16.00
FC Brighton & Hove Albion
Newcastle United
16.00
Cardiff City
Southampton FC
16.00
FC Everton
FC Watford
16.00
FC Burnley
Arsenal FC
18.30
FC Chelsea
Spanien - LaLiga
Real Madrid
16.15
FC Sevilla
SD Huesca
18.30
Atletico Madrid
Celta de Vigo
20.45
FC Valencia
Italien - Serie A
AS Rom
15.00
FC Turin
Udinese Calcio
18.00
Parma Calcio 1913 S.r.l.
Inter Mailand
20.30
US Sassuolo
Frankreich - Ligue 1
Paris Saint-Germain
17.00
EA Guingamp
AS Monaco
20.00
Racing Straßburg
Olympique Nimes
20.00
FC Toulouse
Stade de Reims
20.00
OGC Nice
Türkei - Süper Lig
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
11.30
Atiker Konyaspor 1922
Malatya Bld Spor
LIVE
Goztepe
Antalyaspor
14.00
Kayserispor
Galatasaray
17.00
Ankaragucu
Portugal - Primeira Liga
CF Belenenses Lisbon
16.30
CD Tondela
Sporting CP
19.00
FC Moreirense
CD Santa Clara
21.30
CS Maritimo Madeira
Niederlande - Eredivisie
AZ Alkmar
18.30
FC Utrecht
PEC Zwolle
19.45
Feyenoord Rotterdam
ADO Den Haag
19.45
VVV Venlo
FC Groningen
20.45
Heracles Almelo
Belgien - First Division A
Standard Lüttich
18.00
KV Kortrijk
AS Eupen
20.00
Sporting Lokeren
Waasland-Beveren
20.00
Cercle Brügge
SV Zulte Waregem
20.30
Royal Antwerpen FC
Griechenland - Super League
PAS Giannina FC
16.15
Olympiakos Piräus
GS Apollon Smyrnis
18.00
Apo Levadeiakos FC
FC PAOK Thessaloniki
18.30
Panionios Athen
Spanien - LaLiga
SD Eibar
21.00
Espanyol Barcelona
Italien - Serie A
FC Genua
15.00
AC Mailand
Juventus Turin
20.30
AC Chievo Verona
Türkei - Süper Lig
Kasimpasa
18.00
Caykur Rizespor
Bursaspor
18.00
Fenerbahce
Griechenland - Super League
Lamia
18.00
Panathinaikos Athen
Frankreich - Ligue 1
Olympique Nimes
19.00
SCO Angers
Deutschland - Bundesliga
Hertha BSC
20.30
FC Schalke 04
Frankreich - Ligue 1
Olympique Marseille
20.45
OSC Lille
Türkei - Süper Lig
Besiktas JK
18.30
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
Niederlande - Eredivisie
NAC Breda
20.00
ADO Den Haag
Belgien - First Division A
Royal Antwerpen FC
20.30
Standard Lüttich
Türkei - Süper Lig
Caykur Rizespor
11.30
Akhisar Bld Spor

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.