Di, 16. Oktober 2018

Unglück in Salzburg

23.10.2012 08:29

Arbeiter stürzt in Liftschacht 14 Meter tief und stirbt

Bei einem Sturz in einen Liftschacht ist am Montagvormittag in Anif im Salzburger Flachgau ein 23-Jähriger ums Leben gekommen. Der junge Arbeiter fiel rund 14 Meter in die Tiefe und erlag noch am Unfallort seinen Verletzungen.

In Anif-Niederalm wird derzeit das Seniorenheim (Bild) saniert. Der 23-Jährige arbeitete auf einem Podest im Lichtschacht, der sich in einem Zubau befindet. Gegen 10.30 Uhr wollte der Arbeiter von dort in den zweiten Stock hinuntersteigen.

Plötzlich rutschte die Leiter unter den Füßen des Mannes weg. Er stürzte in die Tiefe und landete auf dem Betonboden. Ein Kriseninterventionsteam betreute die Kollegen. Das Arbeitsinspektorat wurde von der Polizei eingeschaltet.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.