Fr, 14. Dezember 2018

Hirscher-Interview

21.10.2012 12:05

"Will schnell Ski fahren und nicht in die Hose machen"

Im vergangenen Winter hat sich Marcel Hirscher zum neuen Alpin-Superstar aufgeschwungen. Am 28. Oktober startet der 23-jährige Salzburger in Sölden als amtierender Gesamtweltcup-Sieger in die neue Saison. Vor dem Startschuss sprach er im Interview über sein neues Leben als Ski-Held und seine altbewährte, unbekümmerte Herangehensweise an Höhepunkte wie die Heim-WM 2013 in Schladming.

Können Sie sich nach Ihrem überraschenden Sieg im Gesamtweltcup noch halbwegs frei und unbeschwert in Österreich bewegen?
Marcel Hirscher: "Ich war am Rupertikirtag in Salzburg, das war keine Gaudi mehr. Aber ich bin lieber in dieser Position, als keinen interessiert's, was ich tue."

Vermeiden Sie deshalb Massenaufläufe?
Hirscher: "Kino gehen ist überhaupt kein Problem. Ich bin ja kein Hollywood-Star, ich bin nur ein Sportler."

Was denken Sie, wenn Sie in ruhigen Momenten daheim Ihre große Kristallkugel betrachten?
Hirscher: "Der Pokal an sich ist nichts Besonderes. Der ideelle Wert ist aber riesig, da stecken unbeschreibliche Erinnerungen und Emotionen drinnen. Ganz kapier' ich es noch immer nicht, wie sich das ausgegangen ist."

Fühlen Sie sich vor dem Saisonstart als der große Gejagte?
Hirscher: "Die Frage ist berechtigt, aber die Antwort lautet Nein. Ich habe schon sehr viel erreichen dürfen. Sollte ab jetzt nichts mehr dazukommen, war's trotzdem eine super Zeit. Ich werde mich sicher nicht stressen. Es war vergangene Saison überhaupt nicht vorauszusehen, dass es bei mir funktioniert. Den Gesamtweltcup-Sieg kann man sowieso nicht planen, mit der Einstellung werde ich weitermachen. Skifahren macht mir so viel Spaß, dabei soll es bleiben."

Trauen Sie sich den Sölden-Sieg zu?
Hirscher: "Ich merke, dass die Erwartungshaltung der Öffentlichkeit um einiges höher ist als meine eigene. Mit einem Top-Ten-Platz in Sölden könnte ich mich sehr gut anfreunden. Zu behaupten, dass es so 'easy going' wie vergangene Saison weiterlaufen wird, dafür ist es viel zu früh. Das ist ja kein Kindermärchen."

Kann man dieses Momentum der vergangenen Saison über den Sommer in den nächsten Winter retten?
Hirscher: "Das Rezept war ein gutes. Aber: Beim ersten Mal wird eine Suppe gut, beim zweiten Mal vergisst man vielleicht fünf Gramm Salz oder Pfeffer. Und schon ist sie nimmer gut. Ich bin mir aber fast sicher, dass ich diese Gefühle der alten Erfolge wieder wecken kann. Ich kann nur probieren, meinem Motto treu zu bleiben: schnell Ski fahren und nicht in die Hose machen."

Muss man sich in einem WM-Winter die Kräfte ganz besonders einteilen?
Hirscher: "Das ist überhaupt nicht meine Denkweise. Ich will schnell Ski fahren, und das in jedem Rennen. Um das geht es. Meine Priorität ist, ab Sölden in Topform zu sein. Auf einen Tag X planen, wie soll das gehen? Wenn man es genau betrachtet, ist die WM auch nichts anderes als ein Einzelrennen. Nur halt eines von großer gesellschaftlicher und sportlicher Bedeutung."

Ist die Vorfreude auf die WM bei Ihnen trotzdem schon spürbar? Schließlich haben Sie ja in Schladming den Gesamtweltcup gewonnen.
Hirscher: "Diese WM wird total lässig. Die Grundvoraussetzungen für mich sind perfekt. Es klingt blöd, aber erst muss ich mich einmal qualifizieren. In Österreich reicht es nicht, einmal gut runterzufahren, um dabei zu sein."

Wie kommen Sie mit dem neuen Material zurecht?
Hirscher: "Bei guten Bedingungen fühlt es sich mittlerweile schon normal an. Im Steilen macht es richtig Spaß. Es ist doch nicht so schlecht, wie alle geglaubt haben."

Was wird der normale TV-Konsument merken?
Hirscher: "Nichts, es wird nicht der große Wow-Effekt werden. Für uns wird es körperlich etwas anstrengender. Vielleicht wird es deshalb den einen oder anderen Fehler mehr geben."

Sie haben in der vergangenen Saison auch einige Super-G-Rennen bestritten, werden Sie in diesem Winter häufiger im Speed-Bereich starten?
Hirscher: "Der Plan ist gleich wie in der vergangenen Saison. Primär will ich die technischen Disziplinen stabilisieren. Man muss schauen, wie die Saison ins Laufen kommt. Sollte es passen, werde ich vermehrt im Super-G starten. Und zwar, weil es mir einfach sehr viel Spaß macht."

Ihr Sieg im Gesamtweltcup war die große Sensation des vergangenen Winters, wer hat diesmal das Potenzial für Überraschungen?
Hirscher: "Marcel Mathis wird im Riesentorlauf sehr, sehr gut sein. Sonst glaube ich nicht, dass es allzu große Überraschungen geben wird."

Was halten Sie von den Plänen von Lindsey Vonn, die bei einer Männer-Abfahrt starten möchte?
Hirscher: "Das ist mir wurscht. Wenn es so weit kommen würde, dann müssten sich 99 Prozent der Männer nicht fürchten."

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan
12.12.
13.12.
14.12.
15.12.
16.12.
17.12.
18.12.
19.12.
Deutschland - Bundesliga
1. FC Nürnberg
20.30
VfL Wolfsburg
Spanien - LaLiga
Celta de Vigo
21.00
CD Leganes
Türkei - Süper Lig
Goztepe
18.30
Bursaspor
Portugal - Primeira Liga
Portimonense SC
20.00
Vitoria Setubal
Sporting Braga
22.15
CD Feirense
Niederlande - Eredivisie
Willem II Tilburg
20.00
ADO Den Haag
Belgien - First Division A
Royal Charleroi SC
20.30
KAA Gent
Österreich - Bundesliga
SK Sturm Graz
17.00
Admira Wacker
LASK Linz
17.00
SV Mattersburg
Wacker Innsbruck
17.00
RZ Pellets WAC
Deutschland - Bundesliga
1899 Hoffenheim
15.30
Borussia M'gladbach
VfB Stuttgart
15.30
Hertha BSC
FC Augsburg
15.30
FC Schalke 04
Hannover 96
15.30
Bayern München
Fortuna Düsseldorf
15.30
SC Freiburg
Borussia Dortmund
18.30
Werder Bremen
England - Premier League
Manchester City
13.30
FC Everton
Crystal Palace
16.00
Leicester City
Huddersfield Town
16.00
Newcastle United
Tottenham Hotspur
16.00
FC Burnley
FC Watford
16.00
Cardiff City
Wolverhampton Wanderers
16.00
AFC Bournemouth
FC Fulham
18.30
West Ham United
Spanien - LaLiga
FC Getafe
13.00
Real Sociedad
Real Valladolid
16.15
Atletico Madrid
Real Madrid
18.30
Rayo Vallecano
SD Eibar
20.45
FC Valencia
Italien - Serie A
Inter Mailand
18.00
Udinese Calcio
FC Turin
20.30
Juventus Turin
Frankreich - Ligue 1
Dijon FCO
17.00
Paris Saint-Germain
SC Amiens
20.00
SCO Angers
SM Caen
20.00
FC Toulouse
FC Nantes
20.00
HSC Montpellier
Stade de Reims
20.00
Racing Straßburg
Türkei - Süper Lig
Caykur Rizespor
11.30
Alanyaspor
Sivasspor
11.30
Ankaragucu
Atiker Konyaspor 1922
14.00
Kasimpasa
Basaksehir FK
17.00
Galatasaray
Portugal - Primeira Liga
GD Chaves
16.30
FC Moreirense
Boavista FC
16.30
CD Tondela
CD das Aves
19.00
Vitoria Guimaraes
CD Santa Clara
21.30
FC Porto
Niederlande - Eredivisie
PEC Zwolle
18.30
NAC Breda
AZ Alkmar
19.45
SBV Excelsior
Heracles Almelo
19.45
PSV Eindhoven
Vitesse Arnhem
20.45
VVV Venlo
Belgien - First Division A
KV Kortrijk
18.00
FC Brügge
AS Eupen
20.00
Royal Mouscron
Sporting Lokeren
20.00
St. Truidense VV
Royal Antwerpen FC
20.30
Waasland-Beveren
Griechenland - Super League
PAS Giannina FC
16.15
Panionios Athen
Aris Thessaloniki FC
18.00
Panaitolikos
Asteras Tripolis
18.30
OFI Kreta FC
Österreich - Bundesliga
FC Salzburg
14.30
SKN St. Pölten
SCR Altach
14.30
TSV Hartberg
FK Austria Wien
17.00
SK Rapid Wien
Deutschland - Bundesliga
RB Leipzig
15.30
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
18.00
Bayer Leverkusen
England - Premier League
FC Brighton & Hove Albion
14.30
FC Chelsea
Southampton FC
14.30
Arsenal FC
FC Liverpool
17.00
Manchester United
Spanien - LaLiga
FC Sevilla
12.00
FC Girona
Espanyol Barcelona
16.15
Real Betis Balompie
SD Huesca
18.30
FC Villarreal
UD Levante
20.45
FC Barcelona
Italien - Serie A
Spal 2013
12.30
AC Chievo Verona
ACF Fiorentina
15.00
FC Empoli
Frosinone Calcio
15.00
US Sassuolo
Sampdoria Genua
15.00
Parma Calcio 1913 S.r.l.
Cagliari Calcio
18.00
SSC Neapel
AS Rom
20.30
FC Genua
Frankreich - Ligue 1
Olympique Nimes
15.00
OSC Lille
EA Guingamp
17.00
Stade Rennes
OGC Nice
17.00
AS Saint Etienne
Olympique Lyon
21.00
AS Monaco
Olympique Marseille
21.00
FC Girondins Bordeaux
Türkei - Süper Lig
Malatya Bld Spor
11.30
Antalyaspor
Kayserispor
14.00
Akhisar Bld Spor
Besiktas JK
17.00
Trabzonspor
Portugal - Primeira Liga
Rio Ave FC
16.00
CF Belenenses Lisbon
CS Maritimo Madeira
18.30
Benfica Lissabon
Sporting CP
21.00
CD Nacional
Niederlande - Eredivisie
SC Heerenveen
12.15
FC Utrecht
Ajax Amsterdam
14.30
De Graafschap
FC Groningen
14.30
FC Emmen
Feyenoord Rotterdam
16.45
Fortuna Sittard
Belgien - First Division A
Cercle Brügge
14.30
RSC Anderlecht
KRC Genk
18.00
KV Oostende
Standard Lüttich
20.00
SV Zulte Waregem
Griechenland - Super League
GS Apollon Smyrnis
15.00
AO Xanthi FC
AE Larissa FC
16.15
AEK Athen FC
Panathinaikos Athen
18.00
Atromitos Athens
Olympiakos Piräus
18.30
Lamia
Spanien - LaLiga
Deportivo Alaves Sad
21.00
Athletic Bilbao
Italien - Serie A
Atalanta Bergamo
20.30
Lazio Rom
Türkei - Süper Lig
Fenerbahce
18.00
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
Griechenland - Super League
Apo Levadeiakos FC
18.30
FC PAOK Thessaloniki

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.