Mo, 25. Juni 2018

"Kein PR-Gag"

19.10.2012 14:25

Vonn will am Ende ihrer Karriere auch Streif bezwingen

Die US-Skirennläuferin Lindsey Vonn visiert nach ihrem umstrittenen Plan, bei der Herren-Abfahrt im kanadischen Lake Louise im November an den Start zu gehen, offenbar auch ein Antreten bei der legendären Hahnenkammabfahrt auf der Kitzbüheler Streif an. Allerdings erst am Ende ihrer Karriere, betonte Vonn bei einer Pressekonferenz des US-Skiteams in Sölden.

Am Karriereende brauche sie sich nicht mehr wegen einer möglichen Verletzung sorgen, meinte Vonn, die am Donnerstag ihren 28. Geburtstag feierte. Auch ein Start etwa bei der klassischen Lauberhornabfahrt in Wengen komme für sie dann infrage, erklärte die vierfache Gesamtweltcup-Siegerin am Freitag. ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel hatte vor kurzem gemeint, wenn Vonn wirklich wissen wolle, wo sie stehe, müsse sie schon bei den Abfahrten in Kitzbühel oder Beaver Creek antreten.

Die 28-Jährige äußerte in Sölden erneut ihren Wunsch, bei der Herren-Abfahrt im November in Lake Louise/Kanada zu starten. "Ich hoffe, die FIS erlaubt es mir. Wenn es heuer nicht mehr sein soll, dann eben ein anderes Mal", meinte Vonn. Lake Louise sei ein großartiger Platz um herauszufinden, wo sie stehe, sagte die Amerikanerin.

Plan laut Vonn kein PR-Gag
Vonn betonte, dass ihr Plan kein PR-Gag sei. Es habe auch nichts mit ihren Sponsoren zu tun, sondern es sei einfach ein persönlicher Wunsch. Ihr Landsmann, Olympiasieger Bode Miller, meinte in Sölden, er unterstütze Vonn in ihrem Vorhaben. Lake Louise sei ein leichter Hang. An Herren-Rennen wie in Kitzbühel oder Wengen teilzunehmen, sei hingegen keine gute Idee, so Miller.

Der Weltcup-Auftakt mit dem Riesentorlauf in Sölden sei eine große Herausforderung, meinte Vonn, die im vergangenen Jahr im Ötztal gewann. Sie fühle sich gut, habe gut trainiert, wisse aber derzeit noch nicht, wo sie stehe. Mit den Materialänderungen komme sie in Abfahrt und Super-G gut zurecht, im Riesentorlauf sei es auf weichem Schnee schwieriger.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.