So, 22. Juli 2018

Nicht euer Ernst!

05.10.2012 15:37

Diese Schuhe sollen wir im nächsten Frühling tragen?

Kanarienvogelgelbe und fliederfarbene Stofftierfell-Puschen mit Stöckel, japanische Geisha-Schlittschuhe und zehenfreie, über dem Rist "haarige" Schlapfen, die aus den schönsten Damenfüßen trotz lackierter Nägel Hobbit-Füße machen. Die Schuhtrends der Desiger für den Frühling 2013 sind wahrlich etwas für Mutige.

An Donald Duck oder Figuren aus der Sesamstraße lassen die ausgefallenen Schuhmodelle der Designerin Phoebe Philo denken. Sie hat für das Modehaus Celine Fellpuschen mit Stöckeln entworfen, die nicht gerade ein zartes Bein machen, dafür aber mehrere hundert Euro kosten. Wer es luftiger mag, der leistet sich Fellpantoffeln in Blau oder Schwarz oder einer weißer Kuschelkisseneinlage (Bilder zwei bis sechs).

Ebenfalls gewöhnungsbedürftig und nicht gerade billig: Die japanischen Schuhe mit Tabi-Socken von Prada, auf denen die Lady mit exklusivem Geschmack im nächsten Frühling über die Gehsteige trippeln soll. So sie nicht stolpert, denn die Schuhe erinnern eher an Schlittschuhe mit Kufen. Auch die goldenen Stiefeletten, die mit dünnen Sohlen wie Socken wirken, werden sich vermutlich nur bei inbrünstigen Fashionistas durchsetzen (Bilder sieben und acht). Schnürschuhe mit dicker Sohle in Neonfarben (Bild neun, von Rochas) könnten schon eher in den Alltag Einzug halten.

Wir sind gespannt, was wir im nächsten Jahr tatsächlich an den Damenfüßen zwischen New York und Mailand bewundern dürfen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.