So, 23. September 2018

"Ich jage Matti"

03.10.2012 16:46

Schlierenzauer geht auf Sieg-Rekord von Nykänen los

Mit knapp 22 Jahren hat sich Superadler Gregor Schlierenzauer schon alle wichtigen Skisprung-Trophäen gekrallt: Weltcupsieger, Weltmeister, Tournee-Sieger und Olympiasieger. Mit 40 Weltcupsiegen ist Gregor zudem bereits die Nummer zwei in der ewigen Bestenliste, den Rekord hält noch immer der finnische Skandalspringer Matti Nykänen mit 46 Erfolgen. Und genau auf diesen Rekord "spitzt" der Tiroler Überflieger heuer: "Ich traue mir diese Siege zu. Ich will diesen Rekord", so Schlierenzauer.

Daran ändern auch die bisher eher mageren Ergebnisse im Sommer-GP nichts. Der fünfte Platz zuletzt in Hinzenbach stimmte Gregor sogar zuversichtlich: "Mir ist jetzt letztendlich die Umstellung auf die neuen hautengen Anzüge gelungen, noch sind aber die Sprünge nicht ganz am Punkt."

"Schlieri" will jetzt das Testen von Material und Setup schnell abschließen, um bis zum Weltcup-Auftakt in sieben Wochen den perfekten Sprung einzuschleifen. Er wird auch bei den österreichischen Meisterschaften am Wochenende abheben: "Es geht um die Rangordnung im Team."

Aufhorchen ließ indes FIS-Renndirektor Walter Hofer mit den Plänen, ein Weltcup-Springen im Fußball-Stadion von Warschau zu veranstalten. Gregor gefällt die Idee: "Mir taugt es, wenn viel Lärm im Stadion ist. Und in Polen ist immer der Teufel los."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.