So, 21. Oktober 2018

Chanel in Paris

03.10.2012 16:25

Karl Lagerfeld stellt seine "luftige" Kollektion vor

Modezar Karl Lagerfeld hat sein Defilee für Chanel anlässlich der Prêt-à-porter-Schauen in Paris wie gewohnt im Kuppelsaal des Grand Palais gezeigt. 13 sich langsam drehende Windräder auf einem Laufsteg aus nachgebildeten Solarzellen bildeten die Kulisse und schienen sich in der Kollektion fürs Frühjahr und den Sommer 2013 widerzuspiegeln.

Die blausilberne Gitterstruktur des Runway kehrte auf einigen Entwürfen wieder: als glitzerndes, schulterfreies Kleid, als Bolerojacke aus Tweed oder als Hosenanzug mit kurzer Jacke. Viele der A-förmigen, teils schenkelkurzen Kleider wirkten wie vom Wind sanft aufgeblasen. Federn an Chiffonkleidern oder aufgestickte Motive in Form der Spielwindräder für Kinder sowie radförmige Taschen nahmen das luftige Motiv auf.

Darüber hinaus gab es Perlen, wohin das Auge reichte. Überdimensional groß wurden sie als auffällige Ketten und Armbänder getragen. Aber auch Kleider, Röcke und Blazer wurden von Perlen geziert. Tweet-Stoffe sowie Kreationen in Schwarz und Weiß fanden sich ebenfalls in der Kollektion – eine Hommage an Coco Chanel. Ansonsten gab's aber auch viele sommerlich leichte Farben wie Hellblau, Rosa und Weiß.

In der Front Row hatte ein Hollywood-Star in niedlicher Begleitung Platz genommen: Jennifer Lopez brachte ihre Tochter Emme mit zur Schau von Karl Lagerfeld (Bild 2). Früh übt sich schließlich, wer eine Fashionista werden will!

Die Bilder der Chanel-Schau von Karl Lagerfeld findest du in der Diashow links oben!

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.