So, 16. Dezember 2018

Entführungsalarm

03.10.2012 14:04

Verschwinden von Fünfjähriger hält Briten in Atem

Das Verschwinden eines fünfjährigen Mädchens hält derzeit Polizei und Öffentlichkeit in Großbritannien in Atem. Die kleine April Jones wurde zuletzt am Montagabend in ihrem Wohnort Machyllneth in Wales gesehen, als sie in ein Fahrzeug stieg. Seitdem fehlt vom Mädchen jede Spur, obwohl Hunderte Freiwillige die Polizei bei der Suche unterstützen.

Hundestaffeln durchforsten die Gegend, während die Küstenwache und der Seenotrettungsdienst die Ufer des Dovey-Flusses durchkämmen. Polizeibeamte kontrollieren außerdem Fahrzeuge und werten Aufnahmen von Überwachungskameras aus.

Nach Polizeiangaben trug April einen violetten knielangen Mantel mit grauem Pelzkragen an der Kapuze. Darunter hatte sie ihre Schuluniform, bestehend aus weißem Polohemd und schwarzer Hose, an.

Suche auch via Facebook und Twitter
Tausende Menschen beteiligen sich auch online an der Suche nach April. Die User tauschen Informationen auf Facebook aus. Auf Twitter dominiert das Thema ebenfalls alles andere.

Die Familie der Fünfjährigen appellierte an die möglichen Entführer: "Bitte, bitte, wenn Sie unser kleines Mädchen haben, lassen Sie sie zu uns nach Hause."

Mittlerweile gibt es immerhin eine Spur: Die Polizei verhört derzeit einen 46-jährigen Mann, der im Zusammenhang mit dem Verschwinden der kleinen April in Gewahrsam genommen wurde.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
WM-2022-Vorbereitungen
Futuristisch! Das ist Katars Final-Stadion
Fußball International
Shaqiri trifft doppelt
Liverpool nach 3:1 gegen Manchester United Leader!
Fußball International
Bayern im Visier
Leipzig siegt 4:1, Mainz: Onisiwo-Ehrentreffer
Fußball International
Aufruhr vor Derby
Pyro-Alarm: A23 gesperrt, Rapid-Block halbleer
Fußball National
Was für ein Heimdebüt!
Wahnsinn! Hasenhüttl-Klub besiegt Arsenal 3:2
Fußball International
Grbic-Doppelpack
6:1! Altach schießt Hartberg aus dem Stadion
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.