14.08.2012 09:04 |

Meister in drei Ligen

Mourinho möchte jetzt 'The Only One' genannt werden

Nachdem er als erster Trainer in Spanien, Italien und England Meister geworden ist, reicht Jose Mourinho der Titel "The Special One" nicht mehr - künftig möchte er gerne "The Only One" genannt werden. "Ob man mich mag oder nicht, ich bin der Einzige, der die drei bedeutendsten Ligen der Welt gewonnen hat", sagte der Coach von Real Madrid dem portugiesischen Fernsehsender SIC.

"Also sollten mich die Leute statt 'The Special One' vielleicht 'The Only One' nennen", meinte der bekannterweise nicht eben an Selbstzweifeln leidende Mourinho.

Seinen bisherigen Beinamen hatte sich der 49-Jährige vor acht Jahren selbst gegeben, als er vom FC Porto nach London zu Chelsea wechselte. Die englischen Zeitungen griffen den Spitznamen gerne auf.

Vor seinen Titeln in England (mit Chelsea), Spanien (mit Real Madrid) und Italien (mit Inter Mailand) hatte Mourinho mit dem FC Porto außerdem zweimal die portugiesische Meisterschaft gewonnen.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 25. Februar 2021
Wetter Symbol

Sportwetten