14.07.2005 14:04 |

Rekord

Italiener radelt 60 Meter unter Wasser

Im Jahr 2000 stellte der Italiener Vittorio Innocente einen schrägen Rekord auf: Er fuhr mit einem Fahrrad 1200 Meter weit – das allerdings unter Wasser. Fünf Jahre später verbesserte der 59-Jährige seinen eigenen Tiefen-Rekord: Er fuhr sein Fahrrad in 40 Minuten bis auf 60 Meter Tiefe hinab.

Davor war er bereits bis auf 52,5 Meter hinabgekommen. Jetzt, am 13. Juli, setzte der findige Italiener dazu an, seinen eigenen Rekord noch einmal zu überbieten. Der Startpunkt lag in rund 30 Meter Tiefe; von dort lenkte Innocente seinen Drahtesel den abfallenden Meeresboden entlang, bis ihm der Tiefenmesser 40 Minuten später 60 Meter anzeigte.

Der Taucher zeigte sich überglücklich über den gelungenen Rekordversuch: „Ich musste mir eine spezielle Übersetzung bauen, weil der Boden viel schlammiger als erwartet war“, so Innocente. Er habe aber viel Mut aus einem Glückwunschtelegram von Vizepremier Gianfranco Fino geschöpft, der auch ein begeisterter Hobbytaucher ist, so der alte und neue Rekordhalter.

Montag, 10. Mai 2021
Wetter Symbol