11.07.2005 14:12 |

Glücksbringer

Tour de France bringt Handys in Dorf

Weil die Tour de France das kleine Dorf Maron passiert, werden dort jetzt endlich Handymasten installiert. Ein ganzer Ort freut sich über den unerhofften Segen.

Schon seit langem hat man in der 850-Seelen-Gemeinde Maron im Nordosten Frankreichs mit Netzbetreibern diskutiert und verloren. Das Nest ist einfach zu klein, als dass sich das Aufstellen einer Mobilfunkanlage lohnen würde. Jetzt hat Maron einen prominenten und potenten Helfer gefunden: die Tour de France.

Auf einer der nächsten Etappen passieren die Radfahrer das kleine Dörfchen. Eine Tour ohne Mobilfunk ist anscheinend nicht möglich und genau deswegen werden jetzt die ersten Handymasten in Betrieb genommen. Glückwunsch! Da wird's in nächster Zeit wohl Sturm läuten ...

Sonntag, 13. Juni 2021
Wetter Symbol