Do, 16. August 2018

Anschlag

23.03.2003 15:29

US-Soldat wirft Granaten auf US-Camp

Anscheinend ist er durchgedreht: Ein US-Soldat verübte in der Nacht auf Sonntag einen Handgranaten-Anschlag auf sein Camp. 13 Soldaten wurden dabei zum teil schwer verletzt, ein Soldat kam ums Leben.
Erst eine Handgranate, dann Schüsse, dannwieder Handgranaten: Der US-Soldat drehte mitten in der Nachtohne erkennbaren Grund durch und verübte einen Anschlag aufsein eigenes Camp. 13 Soldaten der 101. Luftlandedivisionim schwer bewachten "Camp Pennsylvania wurden zum Teil schwerverletzt, ein Soldat kam ums Leben.
 
Einem Bericht zufolge soll der Mann bereitsfrüher durch Befehlsverweigerung aufgefallen sein, Gründefür die Tat: möglicherweise Verärgerung. Er sollvor seinen Kameraden mehrmals zurecht gewiesen worden sein.
 
Der verdächtige Soldat soll muslimischen Glaubenssein.
 
Erster toter Journalist
Unterdessen forderte der krieg in der Nacht auf Sonntagsein erstes Opfer unter den Journalisten. Der Kameramann PaulMoran des australischen Senders ABC wurde bei einem Selbstmordanschlagin Nordirak getötet.
 
Tag fünf im Irak
Nach US-Angaben umstellten die Bodentruppen die StadtBasra und eroberten die Stadt Nasirijah, strategisch wichtigePunkte im Süden Iraks. Bagdad wurde in der Nacht in mehrerenAngriffswellen erneut heftig bombardiert. Dabei wurde die Stromversorgungin weiten Teilen der Stadt lahmgelegt. Nach US-Angaben desertierten"tausende" irakische Soldaten, etwa "1.000 bis 2.000" Iraker wurdenals Kriegsgefangene genommen.
 
Heftigste Angriffe auf Bagdad
Am Abend zuvor hatten US- und britische Kampfbomberdie heftigsten Angriffe auf Bagdad seit Beginn des Krieges geflogenund mindestens tausend Marschflugkörper abgefeuert. Unteranderem ging dabei der wichtigste Palast des irakischen StaatschefsSaddam Hussein in Flammen auf. Nach Angaben aus deutschen Sicherheitskreisenwurden auch das Verteidigungs- und das Planungsministerium getroffen.Nach irakischen Angaben wurden dabei drei Menschen getötetund mehr als 200 verletzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.