Mi, 12. Dezember 2018

Einige Tiere verendet

19.06.2012 07:31

Nächtlicher Brand im Pötzleinsdorfer Schlosspark

Im Wiener Schlosspark Pötzleinsdorf ist am späten Montagabend ein Wirtschaftsgebäude abgebrannt. Laut Feuerwehr wurden die Löschkräfte um 21.40 Uhr alarmiert, als sie zum Einsatzort in Währing anrückten, stand der rund 50 Meter lange Heustadl in Vollbrand. Gegen 23.20 Uhr gab die Feuerwehr "bis auf einige wenige Glutnester Brand aus". Mehrere Tiere verendeten an einer Rauchgasvergiftung, Menschen wurden nicht verletzt.

Die Feuerwehr hatte aufgrund des Großbrandes Alarmstufe zwei ausgelöst, insgesamt standen 80 bis 90 Mann im Einsatz. Für die Löschkräfte ging es vor allem darum, ein Übergreifen der Flammen auf weitere Gebäude zu verhindern. Auf dem Areal befinden sich mehrere Hütten in engerem Umkreis.

Mehrere Tiere verendet, 24 gerettet
Der Park beheimatet auch einen sehr beliebten Streichelzoo. "Die Tiere, die im Zentralgebäude eingesperrt waren, sind leider zumeist an Rauchgasvergiftungen verendet. Es handelt sich dabei um sechs Schweine, fünf Papageien und einige Hasen", sagte der gerufene Tierarzt Georg Gschwandner. "Die Kollegen, die mit den Tieren gearbeitet haben, sind am Boden zerstört. Für sie ist es, wie wenn man sein eigenes Haustier verliert", berichtete Joachim Chen vom Wiener Stadtgartenamt. Zudem werden auch noch einige Papageien von den Parkverantwortlichen vermisst.

24 Tiere konnten aber von einem Atemschutztrupp der Wiener Feuerwehr gerettet werden, "vor allem Schafe, ein paar Schweine und ein Papagei", erklärte ein Feuerwehrsprecher. Die Tiere können vorläufig im Outdoor-Gehege oder im Zoologischen Garten in Hirschstetten untergebracht werden. Es gäbe genug Platz für die sie, bis das Stadtgartenamt die Frage des Wiederaufbaus geklärt hat, so Chen.

Beim Brand entstand ein Sachschaden in sechsstelliger Höhe. Die Ursache des Feuers ist derzeit noch völlig unklar. Augenzeugen berichteten, dass sie kurz vor Ausbruch des Feuers laute Knallgeräusche gehört hatten.

Beliebtes Ausflugsziel in Wien
Der Schlosspark Pötzleinsdorf ist eines der beliebtesten Ausflugsziele des 18. Wiener Gemeindebezirks Währing. Ab 1801 legte ihn Konrad Rosenthal im Auftrag des Bankiers Johann Heinrich Geymüller an, der das Schloss Pötzleinsdorf vier Jahre zuvor erworben hatte, wie auf der Homepage der Wiener Stadtgärten zu lesen ist, die jetzt für die Pflege des Parks zuständig sind. Rosenthal, Kunstgärtner des Fürsten Rasumofsky, legte Teiche an, pflanzte Bäume und exotische Gewächse. So verwandelte er den Park in einen Landschaftsgarten englischen Stils.

Im Zweiten Weltkrieg wurde das Gelände durch Bomben beschädigt. 1949 wurde die Parkanlage, mittlerweile im Besitz der Gemeinde Wien, wiedereröffnet und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Von den romantischen Einbauten im Park - Lusthäuser, Vogelhäuser, Belustigungsplätze und eine Badegrotte - sind einige bis heute erhalten. Besonders beliebt sind die Sport-, Spiel- und Liegewiese sowie der kleine Streichelzoo.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Rapid-Coach sicher
Kühbauer: „Haben die bessere Ausgangssituation“
Fußball International
Persönliche Probleme
Spielsucht? Celtic-Stürmer fehlt gegen Salzburg
Fußball International
Rangers-Coach
Gerrard erwartet „50:50-Match“ gegen Rapid
Fußball International
Aber er will bleiben
Liebes-Krach: Verlobte schmeißt Maradona raus
Fußball International
Champions League
JETZT LIVE: Real droht die zweite Moskau-Pleite
Fußball International
Es geht um China
UEFA plant Champions League am Wochenende
Fußball International
Wegen Daumenverletzung
Neureuther verzichtet auf Rennen in Alta Badia
Wintersport
Digitale Trends
Die besten Smartphones zum Weihnachtsfest
Digitale Trends
Champions League
LIVE ab 21 Uhr: Juve, City und Bayern um Platz 1
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.