18.06.2012 14:43 |

Größter Fan

Bono nimmt Suu Kyi im Privatjet nach Dublin mit

Auf ihrer Europareise hat die burmesische Oppositionsführerin und Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi einen ihrer größten Fans, den irischen Popstar Bono, getroffen. Der will sie jetzt im Privatjet nach Dublin mitnehmen.

Er sei sehr beeindruckt, erklärte der U2-Sänger beim Friedensforum in Oslo am Montag, bei dem er mit Suu Kyi gemeinsam auf dem Podium saß. Zugleich würdigte der mit einer großen orangefarbenen Sonnenbrille versehene Musiker den gewaltlosen Kampf der Symbolfigur der burmesischen Demokratiebewegung, der Bono seinen Song "Walk On" gewidmet hatte.

Bono wollte die von ihm verehrte Vorsitzende der burmesischen Nationalen Liga für Demokratie (NLD) am Montag in seinem Privatjet nach Dublin mitnehmen, wo sie einem Konzert für Burma beiwohnen sollte. Vor drei Jahren hatten hunderttausend Menschen in Dublin an einem Konzert der irischen Popband U2 zu Ehren von Suu Kyi teilgenommen.

Am Dienstag will die Friedensnobelpreisträgerin ihren 67. Geburtstag in Oxford feiern, wo sie ein ihr bereits 1993 verliehenes Ehrendoktorat entgegennehmen wird. Suu Kyi, die mit dem 1999 in Oxford verstorbenen britischen Historiker Michael Aris verheiratet war, hatte in der Stadt von 1964 bis 1967 Philosophie, Wirtschafts- und Politikwissenschaften studiert. Nach Stationen in New York und Bhutan lebte sie mit ihrem Mann außerdem in Oxford. 1988 kehrte sie nach Burma zurück, um sich um ihre kranke Mutter zu kümmern. Ein Jahr später kam sie unter Hausarrest.

Eine weitere Station ihrer Europareise ist London. Dort wird Suu Kyi am Donnerstag eine Rede vor dem britischen Unterhaus halten.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter