24.05.2012 19:26 |

Schwimm-EM

Dinko Jukic verpasst Bronze um fünf Hundertstel

Der Wiener Dinko Jukic hat am Donnerstag bei den Langbahn-Europameisterschaften der Schwimmer in Debrecen über 200 m Delfin in 1:56,53 Minuten Rang vier belegt. Die Bronzemedaille verpasste er nur um fünf Hundertstel Sekunden. Laszlo Cseh und Bence Biczo feierten einen ungarischen Doppelsieg.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die österreichische Damen-Staffel schwamm am Donnerstag über 4 mal 200 m Kraul auf Finalrang fünf. Mit der Zeit von 8:09,13 Minuten waren Jördis Steinegger, Lisa Zaiser, Birgit Koschischek und Uschi Halbreiner um 33 Hundertstel langsamer als die OSV-Vorlaufmarke und verpassten damit die letzte Chance auf ein Olympia-Ticket.

Davor war die Wienerin Birgit Koschischek im Semifinale über 100 m Delfin Zehnte geworden, in 59,70 Sekunden verfehlte sie den Aufstieg um 21 Hundertstel.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 20. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)