Adventkalender & Co.

Hilfsaktion: Spenden wir viele wärmende Funken

Funken Wärme
26.11.2023 17:30

Die Folgen der Teuerungen bereiten vielen Menschen in Österreich große Probleme. Wir können Betroffenen Hoffnung schenken - durch die Aktion „Ein Funken Wärme“ in Form von Spenden, Geschenken mit Sinn sowie den Umgekehrten Adventkalender.

„Immer mehr Menschen verdienen trotz Arbeit so wenig, dass sie kaum über die Runden kommen“, erzählt Doris Anzengruber. Sie leitet die Caritas-Sozialberatungsstelle in Wien und betreut mit ihrem Team tagtäglich Klienten, die sich ihr Leben nicht mehr leisten können. Alleine 2022 gab es in den 71 Sozialberatungen in ganz Österreich um 50% mehr Unterstützungsanfragen.

Geschenke, die doppelt Freude machen
Deshalb dürfen wir Sie, liebe Leserinnen und Leser, auch heuer um eine Spende für „Ein Funken Wärme“ ersuchen. Neben einer konkreten Hilfe schenken Sie Menschen in Not damit auch Hoffnung und Zuversicht. Gutes tun kann man jedoch nicht nur durch Spenden. Auf www.schenkenmitsinn.at finden Sie wunderbar gestaltete Geschenke mit Sinn.

Der Umgekehrte Adventkalender
Etwa Weihnachtskarten mit selbst gemalten Motiven inklusive einer Adventgeschichte aus dem Buch „Tierisch wilde Weihnachten“ von Michael Stavarič und Martina Stuhlberger (Leykam Verlag) sowie die beliebten „Funken Wärme“-Socken - der Erlös kommt unserer Aktion zugute. In diesem Jahr haben wir uns aber auch etwas Besonderes einfallen lassen. Um armutsbetroffenen Menschen zu helfen, drehen wir den klassischen Adventkalender um.

24 kleine Gaben für Menschen in Not
Wie das funktioniert? Man nimmt eine Schachtel oder ein Kisterl und legt ab dem 1. Dezember jeden Tag ein kleines, haltbares Geschenk hinein - ob Nudeln, Süßigkeiten, Hygieneartikel (z. B. Zahnpasta) oder Wärmendes wie Socken. Zu Weihnachten bringt man den Umgekehrten Adventkalender dann in eine Caritas-Einrichtung in seiner Nähe.

So können Sie Ihr Kisterl bei der Caritas abgeben
Alle Abgabestellen sowie eine genaue Anleitung zum Mitmachen bekommt man online über die Seite von füreinand - Österreichs Gemeinschaft für Mitmenschlichkeit der Caritas - unter fuereinand.at. Wer kein Internet hat, kann unter 05/17 76 300 (Mo bis Fr, 9 bis 13 Uhr) anrufen. Schon jetzt sagen „Krone“ und Caritas herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

Brief von Caritas-Präsident Landau und Ombudsfrau Barbara Stöckl
Zusammenstehen in der Krise

Wir leben in bewegten Zeiten - Krise, Krieg und Katastrophen, egal, wohin man schaut! Auch bei uns in Österreich müssen wir uns vielfältigen Problemen stellen: Rekordinflation und Teuerungen machen zunehmend mehr Menschen zu schaffen - die Not nimmt zu.

Viele blicken voller Sorge in die Zukunft, auf den nahenden Winter und die damit verbundenen erhöhten Rechnungen für Heizkosten. Die Schlangen vor Caritas-Lebensmittelausgaben werden länger, die Nachfrage nach Unterstützung in Sozialberatungsstellen mehr. Menschen, die nie gedacht hätten, jemals auf Hilfe angewiesen zu sein, melden sich bei der Caritas und bitten um Unterstützung. 2022 konnten es sich 239.000 Menschen, also drei Prozent der Bevölkerung, nicht leisten, ihre Wohnung warm zu halten. Aus unserer täglichen Arbeit mit Betroffenen wissen wir, dass sich die wirtschaftliche und soziale Lage durch die Teuerungen noch mehr verschärft hat.

„Ein Funken Wärme“, die gemeinsame Aktion von „Kronen Zeitung“ und Caritas, wurde ins Leben gerufen, um armutsbetroffenen Menschen direkt zu helfen, nämlich mit finanzieller Unterstützung bei Heiz- und Energiekosten. Auch in der kommenden Advent- und Weihnachtszeit soll niemand frieren oder nicht ausreichend zu essen haben. Mit Ihnen gemeinsam möchten wir auch heuer einen Funken Wärme und einen Funken der Hoffnung an Menschen in Not verschenken.

Sie, geschätzte Leserinnen und Leser, können uns dabei helfen. Lassen Sie uns in Zeiten der Krise zusammenstehen! Machen wir Österreich gemeinsam ein Stück wärmer und menschlicher! Wir danken Ihnen schon jetzt für Ihre aktive Mithilfe und wünschen Ihnen eine gesegnete Adventzeit!

Caritas-Präsident Michael Landau und „Krone“-Ombudsfrau Barbara Stöckl

 Ombudsfrau
Ombudsfrau
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele