Di, 21. August 2018

Bestell-Affäre

28.03.2012 17:52

Länderchefs stellen klar: "Keiner will neue Dienstautos"

Die Affäre um die Bestellung von 105 BMW 740xd für Kanzler, Minister und Landeshauptleute wird noch grotesker: Die Länderchefs beteuern, dass sie gar keine neuen 306-PS-Dienstautos möchten – und diese auch nie angefordert hätten. Fast alle zeigen fahrtechnisch mehr Bescheidenheit, wie ein Rundruf der "Krone" belegt.

"Das wäre ja verrückt: Ich könnte doch nicht jetzt mit einem nagelneuen 7er BMW auf einem Dorfplatz aufkreuzen", meinte etwa ein Landeshauptmann "ganz inoffiziell" zu dem aktuellen Dienstwagen-Thema – er will seinen Namen nicht bei dem Zitat sehen, weil "da gibt's sonst wieder Ärger mit Wien".

Drei Länderchefs mit Oberklasse-Autos
Generell zeigt die Rücksprache bei den Landeshauptleuten: Sechs Landeschefs fahren Dienstwagen der oberen Mittelklasse, also 5er BMW oder Audi A6. Und es werden nur drei Fahrzeuge der Oberklasse verwendet: in Tirol von Günther Platter, im Burgenland von Hans Niessl, und in Wien nutzt Bürgermeister Michael Häupl einen laut Pressesprecher "bereits überaus betagten Audi A8".

Bundesregierung beharrt auf Millionen-Deal
Fazit: Keiner der Landeshauptleute möchte im Jahr des Sparpakets einen neuen 7er BMW um 76.000 Euro anfordern. Und trotzdem will die Bundesregierung den umstrittenen Dienstwagen-Deal im Wert von acht Millionen Euro weiterhin nicht stoppen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.