Mo, 20. August 2018

Teure Kabelbeißer

31.03.2014 09:44

So schützen Sie Ihr Auto gegen lästige Marder

Den Fremdbewohner nimmt man erst am nächsten Morgen wahr. Das Auto springt schlecht oder gar nicht an, hat keine Leistung oder verliert irgendeine Flüssigkeit. Ein Blick unter die Motorhaube gibt dann schnell Auskunft darüber, was in der Nacht passiert ist: Der Martes Foina, besser bekannt als Steinmarder, hat sich an Kabeln oder Schläuchen gütlich getan.

Denn besonders im Frühjahr verteidigen die Rüden ihr Revier und nehmen fast alles zwischen die scharfen Reißzähne, was nach Rivalen riecht. Vorzugsweise sind das Zündkabel, Kühlschläuche, Achsmanschetten und Dämmmatten von Autos. Diese sind besonders beliebte Spiel-, Fress- und Ruheplätze. Sehr zum Leidwesen der Autobesitzer.

Die können sich aber dagegen schützen, zumindest können sie es versuchen. Etwa mit harten Ummantelungen für die Zündkabel. Damit ein Marder sich erst gar nicht an Kabeln, Dämmmatten und Wasserschläuchen austoben kann, offerieren einige Autohersteller spezielle Gitter oder elektrische Matten, die die Tiere mit harmlosen Stromschlägen abschrecken sollen. Allgemein ist eine Motorwäsche im Frühjahr nützlich, denn die beseitigt alle Duftmarken.

Kaum Wirkung zeigen dagegen alte Hausmittel wie Hundehaare oder WC-Steine. Die Düfte verfliegen zu schnell, um Marder nachhaltig zu vertreiben. Auch spezielle Ultraschallgeräte verschaffen zu wenig Abhilfe, da sie nur funktionieren, wenn das Tier direkt an der Signalquelle vorbeiläuft.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.