Di, 14. August 2018

"Tu es nicht!"

20.03.2012 12:05

Katy Perry riet einer künftigen Braut vom Heiraten ab

Da spricht wohl eine aus Erfahrung! Katy Perry hat jetzt einer künftigen Braut den Tipp gegeben, besser nicht zu heiraten – und das bei deren Junggesellinnenabschied.

Da hat Laura Cooney nicht schlecht gestaunt, als während ihres Junggesellinnenabschiedes in einem Londoner Club plötzlich Popstar Katy Perry auf sie zugekommen ist, um ihr einen guten Rat zu geben. "Wir waren im 'Mahiki' und Katy tanzte nebenan", erinnert sich die junge Frau gegenüber dem "Daily Mirror". "Sie kam auf mich zu und sagte: 'Tu es nicht! Heirate nicht!' Ich antwortete: 'Ich dachte mir, dass du das sagen würdest!' Dann hat sie sich plötzlich gefangen und gesagt: 'Nein, ernsthaft... Glückwunsch!'." Danach hätte Perry noch rund zehn Minuten mit ihr geplaudert, berichtet Cooney über ihren Überraschungsgast. "Katy war wirklich, wirklich süß."

Lange soll Katy Perry jedoch nicht im Mahiki-Club geblieben sein. Denn als die 27-Jährige erfahren habe, dass ihr Ex Russell Brand, von dem sie sich im Dezember letzten Jahres nach nur 14 Monaten Ehe getrennt hatte, auch in den Club kommen würde, habe sie das Lokal fluchtartig verlassen. "Katy hatte einen tollen Abend, aber stürmte aus der Tür, als einer ihrer Kumpanen sie darauf hinwies, dass Russ gleich auftauchen würde", berichtete ein Augenzeuge einer britischen Zeitung. "Um keinen unangenehmen Zusammenstoß zu riskieren, ging Katy kein Risiko ein und forderte alle auf, stattdessen in einen Club in Chelsea zu gehen."

Nach ihrer Trennung soll Perry nämlich wütend und verletzt sein, und Freunde berichten, dass sie nicht daran glaube, dass sie jemals mit dem Komiker befreundet sein könnte. "Die Dinge zwischen Russell und Katy stehen nicht gut, und die Wahrscheinlichkeit, dass sie Freunde bleiben, wird jeden Tag geringer", plauderte ein Nahestehender des Popstars unlängst aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
WM-Qualifikation
Verletzte Schnaderbeck fällt für Österreich aus!
Fußball International
141 Migranten verteilt
Malta lässt NGO-Schiff Aquarius anlegen
Welt
Köln: Hooligan-Attacke
Unbeleuchtete Raser und „neue Gewalt-Dimension“
Fußball International
„Richtiger Zeitpunkt“
Vize-Weltmeister Mandzukic beendet Teamkarriere
Fußball International
Fans flippen aus
Emily Ratajkowski: Brustblitzer beim Dinner
Stars & Society
Dario Scuderi
„Medizinisches Wunder!“ BVB-Stütze gibt Comeback
Fußball International
Nach 11 Jahren Bauzeit
Historischer Durchbruch beim Koralm-Tunnelbau
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.