Di, 16. Oktober 2018

Sackerl fürs Gackerl

16.03.2012 16:50

Hugh Grant kämpft gegen Hundehaufen vor seiner Haustür

Ein Sackerl fürs Gackerl wünscht sich wohl auch Hugh Grant. Der Schauspieler kämpft nämlich gegen Hundehäufchen vor seiner Haustür. "Jemand hinterlässt jeden Tag Hundekot vor meiner Tür", sagte Grant dem Sender BBC in einem Interview. "Ich bin besessen davon herauszufinden, wer dahintersteckt."

Grant scherzte, es könnte sich um die Rache von Reportern oder Paparazzi handeln. Der Brite hat sich im Medienskandal um abgehörte Telefone und andere unlautere Recherchemethoden bei der britischen Presse regelmäßig zu Wort gemeldet. Außerdem macht er sich für mehr Privatsphäre stark.

Der Schauspieler gab zu, dass die Anziehungskraft seines Berufs für ihn über die Jahre abgenommen habe. "Ich bin schüchtern und habe meinen Enthusiasmus für die Schauspielerei ein bisschen verloren. Wenn ich für mich alleine eine Rolle vorbereite, dann bin ich superwitzig und bewegend, aber dann komme ich ans Set und bin irgendwie blockiert - und je älter ich werde, desto blockierter bin ich."

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.