Mi, 26. September 2018

Palazzo Margherita

26.03.2012 13:58

Stilvoll urlauben im Palazzo von Francis Ford Coppola

Oscar-Preisträger und Weingutbesitzer Francis Ford Coppola hat in der italienischen Heimat seines Großvaters ein luxuriöses Hotelresort eröffnet. Jedes der stilvollen Zimmer beinhaltet persönliche Details der berühmten Filmemacher-Familie (Bilder siehe Infobox).

"Ich hätte mir nie träumen lassen, einmal ein Resort in Italien zu eröffnen, schon gar nicht in der Stadt meines Großvaters Agostino Coppola", ist der Meisterregisseur selbst erstaunt über sein Hotel. "Als ich es gekauft und für meine Familie als 'Heim in Italien' umgestaltet hatte, wurde mir bewusst, dass ich das Anwesen und das umliegende Dörfchen Bernald auch für meine Gäste öffnen muss."

Seit Anfang März können Italien- und Coppola-Fans in der exklusiven Anlage "Palazzo Margherita" im süditalienischen Bernalda in der Region Basilicata Urlaub machen.

Coppola ließ die schlossähnliche Anlage aus dem 19. Jahrhundert von Grund auf renovieren. Den Gästen wird unter anderem ein Privatkino mit über 300 Filmen aus der Sammlung des Regisseurs geboten. Köchin Filomeno bringt den Gästen auf Wunsch die Herstellung von Pasta und Pastagerichten in der Hotelküche bei.

Im vergangenen August hatte Coppolas Tochter Sofia, die Regisseurin gilt als Stil-Ikone, in Bernalda den Sänger Thomas Mars geheiratet. Ein Zimmer ist nach ihr benannt: "Sofia-Room".

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.