So, 24. Juni 2018

"Hau' dir Schädel ein"

10.03.2012 10:26

Nach Mord an Oma drehte Enkel durch: Präsident bedroht

Vier Monate unbedingte Haft – diese noch nicht rechtskräftige Strafe hat ein 27-jähriger Mann am Straflandesgericht Wien ausgefasst, weil er nach dem Mord an seiner geliebten Großmutter durchdrehte und schließlich sogar Bundespräsident Heinz Fischer bedrohte: "Ich hau' dir den Schädel ein..." Mit ein Grund für den Ausraster: Gegen den Mann war zu Unrecht ermittelt worden.

Lange war völlig unklar, wer den Mord an der 74-jährigen Frau verübt hatte. Und so wurde zunächst auch gegen den Enkel ermittelt. "Mein Mandant war dadurch schwer traumatisiert", sagt jetzt Verteidiger Roland Friis. Selbst Richter Stefan Erdei lässt durchblicken, dass er die Aufregung des Angeklagten darüber verstehen kann, dann fragt er aber: "Was hat der Bundespräsident damit zu tun? Warum schreiben Sie ein E-Mail, in dem drinnen steht: 'Ich hau dir den Schädel ein.' Was soll das?"

"Er ist halt der Oberste in diesem Land"
"Meiner Mutter ist es damals sehr schlecht gegangen, und ich dachte mir: Er ist halt der Oberste in diesem Land. Ich hätte auch schreiben können: 'Warum hilft uns keiner?'" Der Mann schrieb aber auch an den im Mordfall ermittelnden Staatsanwalt: "Ich hol' deine Kinder" und "Ich schlag dir mit einer Axt den Schädel ein". Droh-Mails erhielten auch Anwälte, die mit dem Fall befasst waren.

Inzwischen wurden zwei Männer wegen des Mordes an der Pensionistin zu lebenslanger Haft verurteilt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.