Di, 14. August 2018

Fittere Gene

11.03.2012 08:36

Sport beeinflusst das Erbgut binnen Minuten positiv

Schon wenige Minuten sportlicher Betätigung können das menschliche Erbgut positiv beeinflussen und uns auf diese Weise vor verschiedenen Krankheiten schützen. Das ist zusammengefasst das Ergebnis einer Untersuchung, die ein Forscherteam um Juleen Zierath vom Karolinska Institutet im schwedischen Stockholm im Fachblatt "Cell Metabolism" veröffentlicht hat.

Wie die Untersuchung von Muskelzellen bei 14 jungen Frauen und Männern, die zwar gesund, aber unsportlich waren, zeigte, bleibt der genetische Code nach Bewegung zwar unverändert, die Zahl von sogenannten Methylgruppen, die als Anhänge an der DNA sitzen, verringerte sich aber signifikant.

Diese Kohlenstoffgruppen sitzen vor allem an jenen Abschnitten der DNA, die quasi als Landeplätze für verschiedene Arten von Enzymen (sogenannte Transkriptionsfaktoren) fungieren. Diese DNA-Methylierung ist verantwortlich für sogenannte epigenetisch Modifikationen, die zu mancher Gen-Blockanden führen können.

Die Studie zeigte, dass schon wenig Sport dazu führte, dass zahlreiche Methylgruppen einfach verschwanden. Das, so die Wissenschaftler, sei der erste Schritt einer Umprogrammierung, der die Muskelzellen ausdauernder und stärker mache.

"Unsere Muskeln sind sehr formbar", sagt Juleen Zierath. "Wir sagen oft: 'Du bist, was du isst.' Na ja, und unsere Muskeln passen sich an das an, was wir tun. Werden sie nicht genutzt, verlieren sie diese Fähigkeit", so die Forscherin.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.