In Spitäler geflogen

2 Innviertler bei Arbeitsunfällen schwer verletzt

Oberösterreich
17.09.2023 12:30

Für zwei Innviertler endeten Arbeiten am Samstag mit jeweils schweren Verletzungen. Ein 35-Jähriger fiel von einer Leiter und stürzte vier Meter tief auf den Betonboden. Ein 30-jähriger Landwirt geriet mit der linken Hand in eine Förderschnecke. Sein Bruder und ein Bekannter konnten ihn befreien.

Ein 35-jähriger Landwirt aus Enzenkirchen ist am Samstagvormittag bei einem Arbeitsunfall schwer verletzt worden. Der Mann stand auf einer Aluleiter, um mit einer Motorsäge ein Fichtenkantholz zu kürzen. Dabei verfing sich die Kette der Säge. Der 35-Jährige stürzte daraufhin etwa vier Meter von der Leiter auf eine Palette mit Ziegeln und den Betonboden.

Der Innviertler wurde nach der Erstversorgung durch den Notarzt mit dem Rettungshubschrauber in das Kepler Uniklinikum nach Linz geflogen. Er soll sich unter anderem ein Schädelhirntrauma und Verletzungen an der Halswirbelsäule zugezogen haben.

In Förderschnecke gerieten
Und auch in Münzkirchen musste die Rettung ausrücken. Als er am Heuboden Kraftfutter in eine Förderschnecke nachschieben wollte, ist ein 30-jähriger Landwirt an vier Fingern schwer verletzt worden. Der Mann war mit der linken Hand in die Schnecke geraten und eingeklemmt worden. Der Bruder des Landwirts und ein Bekannter hörten die Hilferufe des Verletzten.

Es gelang ihnen, die Förderschnecke zurückzudrehen und den Mann mit einer Rohrzange zu befreien. Nach der Erstversorgung wurde der 30-Jährige mit dem Rettungshubschrauber in das Kepler Uniklinikum nach Linz geflogen.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele