22.05.2005 14:35 |

Überraschungssieg

Ex-Kenianer gewinnt Vienna City Marathon

Der für Katar startende Kenianer Mubarak Shami hat den Vienna City Marathon 2005 gewonnen. Er brauchte für die Strecke 2 Stunden und 12 Minuten. Bester Österreicher wurde Michael Buchleitner auf Platz 7.

Der 24-jährige Katari, der in Kenia geboren wurde und zum ersten Mal einen Marathon gelaufen war, hatte im Finish seine letzten Reserven mobilisieren müssen, um den Sieg doch noch für sich zu verbuchen, nachdem er sich schon früh abgesetzt und die Marathon einsam und alleine angeführt hatte.

Der zweite Platz ging an den Kenianer Japhet Kosgei in 2 h 15 min 15 sec, mit 2 h 15 min und 26 sec Dritter wurde Serem Henry, ebenfalls Kenianer.

Schnellster Österreicher war Michael Buchleitner, der mit diesem Marathon seinen Abschied aus dem Sport feiert, auf Platz 7.

Bei den Damen holte sich die Kenianerin Florence Barsosio den Titel. Sie brauchte für die Strecke 2 h 31 min und 41 Sekunden. Beste Österreicherin wurde auf Platz 2 die Steirerin Eva-Maria Gradwohl in 2:39:44.

Mittwoch, 12. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten