19.05.2005 11:32 |

Handy für Delfine

Meeressäuger schicken SMS an Forscher

Delfine gelten als die intelligentesten Säugetiere nach uns Menschen, daher darf man sich nicht wundern wenn man künftig im Meer einen Flipper trifft, der ein Mobiltelefon bei sich trägt...

Südafrikanische Forscher rüsten Delfine jetzt mit Handy-Chips aus um ihre Routen besser verfolgen zu können. Per SMS werden die Standorte der Tiere an die Forscher gesendet. Da sich Delfine gerne in Küstennähe aufhalten, sollte der Empfang ständig gewährleistet sein. Aber auch auf Safaris in Südafrika trifft man immer öfter auf Tiere mit Handy: Bereits 200 Wildtiere – vom Elefanten bis zur Giraffe – wurden mit Mobilfunksendern ausgestattet um sie besser orten zu können. Die Mobilfunk-Technik kostet nur einen Bruchteil der bisher verwendeten Satelliten-Überwachung.

Sonntag, 16. Mai 2021
Wetter Symbol