Fr, 14. Dezember 2018

"Halskettenbande"

14.12.2011 14:30

Zwei weitere Mittäter in Serbien ins Netz gegangen

Zwei weitere Mitglieder einer Halskettenbande, die von März bis Mai in ganz Wien nach dem immer gleichen Modus Operandi ältere Frauen ausgeraubt haben, sind in Haft. Bereits Ende Mai waren der Polizei zwei Verdächtige ins Netz gegangen - zwei weitere Komplizen flüchteten damals nach Serbien und wurden nun aufgrund eines internationalen Haftbefehls festgenommen. Die Ermittler konnten dem Quartett insgesamt 72 Raubüberfälle nachweisen.

Bereits am 31. Mai konnten Beamte einen Tag nach der Veröffentlichung von Fahndungsfotos einen mittlerweile 19-jährigen Bulgaren und einen nun 17-jährigen Landsmann festnehmen (siehe Infobox). Zwei Mittäter, ein Brüderpaar im Alter von 20 und 26 Jahren, flüchtete nach Serbien. Dort konnten die beiden dann festgenommen werden. "Sie wurden vor 14 Tagen nach Österreich ausgeliefert. Alle vier sitzen somit in Österreich in Haft", sagte Pressesprecher Mario Hejl.

Bande kundschaftete Opfer in der U-Bahn aus
Die Bande trieb seit März ihr Unwesen. Sie kundschafteten meist ältere Frauen mit Halsketten in der U-Bahn aus. Ihre Opfer verfolgten sie dann bis vor deren Haustür, auch wenn diese noch ein weiteres Verkehrsmittel benutzten. Dort sprachen sie die Frauen an, dann riss ihnen einer der vier die Kette vom Hals. Wehrten sich die Opfer, wurden sie brutal niedergeschlagen. Einige der Beraubten wurden schwer verletzt, viele schwer traumatisiert.

Aufgrund der Vernehmungen, sichergestellten DNA-Spuren und einer Telefonüberwachung konnten die Ermittler dem Quartett nun 72 Überfälle nachweisen.

Die Polizei befürchtet jedoch weitere Opfer. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 01/31310-43800 zu melden.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien
Aktuelle Schlagzeilen
Kühbauer, Schwab & Co.
„Bekomme Geldstrafe“ - Rapid jubelt über Aufstieg
Fußball International
Europa League
2:1 bei Celtic! Salzburg beendet Gruppe makellos
Fußball International
Europa League
Leipzig trotz Schützenhilfe von Salzburg draußen!
Fußball International
Jubel nach Aufstieg
Kühbauer: „Allerschönster Tag als Rapid-Trainer“
Fußball International
EL-Erfolgslauf
6. Sieg! Hütter schreibt mit Frankfurt Geschichte
Fußball International
„Gelbwesten“-Streit:
Misstrauensantrag gegen Macron gescheitert
Welt
Rangers bezwungen
Europa-League-Hammer! Auch Rapid in K.-o.-Phase
Fußball International
Kuriose Insolvenz
Niederösterreichische Moschee in Konkurs
Österreich
Europa League
Rapid gegen Rangers: Fan-Randale vor dem Stadion
Fußball International
Infantino-Plan
WM 2022: Spiele auch in Katars Nachbarländern?
Fußball International
Nach Copa-Finale
Drama: Junger River-Fan von Boca-Anhängern getötet
Fußball International
Mögliche Verstärkungen
„Interessante Namen“ - Bayern auf Transferjagd
Fußball International
Schock bei Adventfeier
Als Harnik-Klub feierte, brachen Diebe Autos auf
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.