Di, 25. September 2018

Grünes Licht

14.12.2011 12:54

Schneekontrolle: Die Slaloms in Flachau finden statt

Den beiden Weltcup-Slaloms in Flachau steht nichts mehr im Wege. Nach der Schneekontrolle am Mittwoch hat die FIS grünes Licht für den Bewerb der Damen am 20. und jenen der Herren am 21. Dezember gegeben. Die Beginnzeiten der beiden Durchgänge sind jeweils 15.30 bzw. 18.30 Uhr.

Flachau ist schon vor mehreren Wochen für Levi eingesprungen, denn die ursprünglich in Finnland geplanten Rennen konnten wegen Schneemangels nicht durchgeführt werden. In der Heimat von Hermann Maier musste man allerdings in den letzten Tagen ebenfalls zittern, da das Wetter zu warm und die Schneelage nicht gerade berauschend war.

Der Gemeinde Flachau zufolge kostet die Ausrichtung der beiden Slaloms mindestens 700.000 Euro. Um - abgesehen vom Werbewert - positiv zu bilanzieren, müssten rund 40.000 zahlende Zuschauer kommen. Erwartet werden allerdings nur rund 25.000 Menschen.

Das letzte Rennen in Flachau, ebenfalls ein Slalom, haben am 11. Jänner 2011 die Finnin Tanja Poutiainen und die Deutsche Maria Höfl-Riesch ex aequo gewonnen. Die Französin Nastasia Noens komplettierte damals als Dritte das Podest, das die viertplatzierte Niederösterreicherin Kathrin Zettel knapp verpasste.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.