Do, 16. August 2018

1. Weltcup-Erfolg

11.12.2011 15:15

Deutscher Freitag siegt in Harrachov vor Morgenstern

Richard Freitag hat es fast 29 Jahre später seinem Vater Holger Freitag nachgemacht und in Harrachov seinen ersten Weltcupsieg gefeiert. Der Deutsche segelte am Sonntag auf der Großschanze auf 129 und 137,5 Meter und verdrängte damit Thomas Morgenstern noch auf Platz zwei. Der Kärntner verpasste seinen ersten Saisonsieg um 8,5 Zähler, womit die Auftaktserie der ÖSV-Adler mit dem Hattrick von Andreas Kofler und dem Freitag-Sieg von Gregor Schlierenzauer endete.

Rang drei ging mit Severin Freund ebenso wie Platz neun durch Michael Neumayer ebenfalls an Deutschland, die meisten Platzierungen in den Top Ten schafften dennoch die ÖSV-Adler. Neben Morgenstern platzierten sich Andreas Kofler, David Zauner und Gregor Schlierenzauer auf den Rängen fünf, sieben bzw. acht.

"Jede Serie muss einmal unterbrochen werden. Ich habe im Sport noch nie erlebt, dass etwas ewig weiter geht", meinte ÖSV-Cheftrainer Alexander Pointner. "Es ist schön, dass wir immer wieder solche Serien haben, und wir werden auch die Nächste wieder irgendwann einleiten." Grundsätzlich war Pointner sehr zufrieden, denn mit Manuel Fettner als Zwölftem und Martin Koch (15.) kamen alle seine sechs Athleten in die Top 15.

Steigerung bei Morgenstern und Kofler
Besonders gefreut hat den Erfolgscoach der Österreicher, dass sich sowohl Morgenstern als auch Kofler nach anfänglichen Problemen mit viel Arbeit während des Wochenendes auf dem Teufelsberg gesteigert haben. "Thomas hat sich vorgestern als Neunter als Verlierer gefühlt, und ist heute um den Sieg mitgesprungen. Er ist auf einem sehr guten Weg Richtung Tournee." Und für Triplesieger Kofler hatte er lobende Worte. "In Wirklichkeit hat Andi an diesem Wochenende mehr gelernt, als wenn er wieder alles gewonnen hätte, weil er gemerkt hat, dass er die Zügel selbst in der Hand hat, auch wenn es mal schlechter geht."

Ein bisschen Skisprung-Sportgeschichte geschrieben hat an diesem Tag allerdings Richard Freitag. Am 8. Jänner 1983 hatte Holger Freitag, damals noch für die DDR, seinen einzigen Weltcupsieg in Harrachov geholt, beinahe drei Dekaden später ist ihm sein talentierter Sohn nachgefolgt. Für Richard Freitag wird es aber wohl mit Sicherheit nicht der letzte Siegerscheck im Weltcup gewesen sein. Die Deutschen, die ja mit Werner Schuster einen Vorarlberger als Cheftrainer haben, präsentierten sich auf der vorletzten Station vor der Vierschanzen-Tournee jedenfalls in guter Form.

Pointner: "Tut Skisprungsport gut"
"Er ist mir schon im Sommer aufgefallen. Er war heute der Beste, herzliche Gratulation an ihn", sagte Pointner, der auch der wieder erstarkten deutschen Mannschaft durchaus Positives abgewinnen kann. "Das ist nicht nur für die Tournee wichtig, sondern überhaupt für den ganzen Skisprungzirkus. Spitzensport und Wirtschaft hängen zusammen, da ist Deutschland ganz wichtig", betonte der gebürtige Oberösterreicher. Das habe man schon in den Glanz-Zeiten von Sven Hannawald und Martin Schmitt erlebt. So weit sei es freilich noch nicht. "Damit kann man es noch nicht vergleichen, aber zwei Leute am Stockerl, das tut dem Skisprungsport und natürlich auch der Tournee auf jeden Fall gut."

Die Generalprobe für die Vierschanzen-Tournee geht nun kommendes Wochenende traditionell in Engelberg in Szene. Die ÖSV-Mannschaft für den Trip in die Schweiz wird am Montag festgelegt, Pointner wollte auch noch keine, ohnehin obligaten Fixstarter für die Tournee preisgeben. "Es kann sich jeder selbst ausrechnen, wenn man die bisherige Saison gesehen hat."

Kofler weiter Weltcup-Leader
In der Weltcup-Gesamtwertung führt Andreas Kofler (358 Punkte) vor Schlierenzauer (302), dem Deutschen Freitag (294) und Morgenstern (231).

Ergebnis des Springens:

RangNameLand1. DG2. DGPunkte
1FREITAG Richard GER 129.0 m137.5 m292.4
2MORGENSTERN Thomas AUT 129.5136.0283.9
3FREUND Severin GER 126.5133.5277.8
4BARDAL Anders NOR 128.0132.0276.2
5KOFLER Andreas AUT 128.0133.0275.6
6KRANJEC Robert SLO 128.5129.0271.6
7ZAUNER David AUT 128.0129.0270.3
8SCHLIERENZAUER Gregor AUT 125.5132.0270.0
9NEUMAYER Michael GER 128.5133.0268.9
10AMMANN Simon SUI 127.0129.0267.9
11DAMJAN Jernej SLO 121.0133.0266.4
12FETTNER Manuel AUT 125.0128.5266.3
13STOCH Kamil POL 124.0130.0263.8
13HLAVA Lukas CZE 126.5127.5263.8
15KOCH Martin AUT 123.0131.0261.8
16ITO Daiki JPN 123.0128.0260.3
17HAPPONEN Janne FIN 121.5128.5259.7
18SKLETT Vegard-Haukoe NOR 125.0128.5259.3
19ROMÖREN Björn Einar NOR 124.5128.5258.6
20MATURA Jan CZE 125.5128.5257.1
21PREVC Peter SLO 123.0129.5256.5
22COLLOREDO Sebastian ITA 127.0125.0255.0
23HILDE Tom NOR 122.0128.5254.4
24JANDA Jakub CZE 121.5128.5252.8
25ZYLA Piotr POL 126.0122.5250.7
26KALINITSCHENKO Anton RUS 123.5127.5250.6
27TEPES Jurij SLO 121.5126.5248.5
28KOBAYASHI Junshiro JPN 122.5125.0248.0
29MAYER Nicolas FRA 123.0124.5243.0
30MECHLER Maximilian GER 127.5112.5233.1

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Für EL-Rückspiel
Negativ-Rekord: Leipzig verkauft nur 7 (!) Tickets
Fußball International
Nach 0:5-Klatsche
Hütter knallhart: Frankfurt-Trio aussortiert!
Fußball International
Nach DFB-Rücktritt
Kroos kritisiert Özil: „Hoher Anteil an Quatsch!“
Fußball International
Nächste Japan-Show
Sehenswerter Treffer! Iniesta sorgt für Hingucker
Video Fußball
Schon in Topform?
Ronaldo glänzt: Nächstes Blitztor für Juventus
Fußball International
Der neue Vienna-Coach
Stratege Peter Hlinka - mit Schachzügen zum Titel
Fußball National
Aussagen über Haidara
Ex-Boss Rangnick sorgt für Wirbel bei Salzburg
Fußball National
Djuricin unter Druck
Rapid: Im Pulverfass gibt es keine Job-Garantie
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.