Mo, 20. August 2018

Drama um Kärntnerin

06.12.2011 18:53

26-jährige Frau während Urlaub in Vietnam ertrunken

Sprachlos macht das schwere Schicksal einer Kärntner Familie: Nachdem schon der Sohn vor 16 Jahren bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen war, ist jetzt auch die Tochter im Urlaub verstorben. Die 26-Jährige war mit einer Freundin nach Vietnam gereist, dort ertrank sie.

"Es ist noch immer nicht zu glauben und sehr tragisch", schildert ein Bekannter. Eltern, Verwandte und Freunde kamen am Dienstag zur Pfarrkirche in Lavamünd, um sich von der 26-Jährigen zu verabschieden.

Die junge Frau war nach dem Abschluss ihres Biologie-Studiums mit einer Freundin zu einem gemeinsamen Urlaub nach Vietnam aufgebrochen. Ihr Ziel: der Badeort Mũi Né, etwa 300 Kilometer nordöstlich von Hô-Chí-Minh-Stadt. Dort wollten die beiden Kitesurfen.

"Wie es passiert ist, weiß man nicht genau"
"Die junge Frau dürfte aber beim Schwimmen ertrunken sein. Wie es passiert ist, weiß man nicht genau", so Peter Launsky-Tieffenthal vom Außenministerium. Touristen hatten die Kärntnerin leblos im Meer treibend gefunden. Eine Obduktion vor Ort wurde abgelehnt.

Da in den Storypostings keine sinnvolle Diskussion mehr stattgefunden hat und gegen die Netiquette verstoßende Postings überhandgenommen haben, sehen wir uns gezwungen, das Forum bis auf Weiteres zu deaktivieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.