Do, 16. August 2018

Kapseln verschluckt

01.12.2011 13:02

Wiener mit 1 Kilo Heroin im Magen in Venedig gefasst

Mit 75 Kapseln voller Heroin im Magen ist ein 35-jähriger Wiener am Mittwoch auf dem Flughafen von Venedig unter dem Verdacht des Drogenschmuggels festgenommen worden. Der Mann war nur mit Handgepäck aus der belgischen Stadt Charleroi angereist. Die Ermittler vermuten, dass er sich das Heroin - rund ein Kilogramm - auf dem niederländischen Markt besorgt hatte. Der Wiener sitzt jetzt in Venedig im Gefängnis, ihm drohen acht bis 20 Jahre Haft.

Bei seiner Festnahme leistete der 35-Jährige zwar keinen Widerstand, doch zeigte er sich bei den Einvernahmen auch nicht gerade kooperativ. "Er hat uns nicht erklären wollen, wo er das Heroin geschluckt hat und woher das Rauschgift stammt", sagte ein Polizeisprecher.

Mann wollte Kontrolleure überlisten
Besonders raffiniert: Das Suchtgift war nicht in den für solche Transporte eigentlich üblichen Plastikkapseln, sondern in Folien für Lebensmittel verpackt, die beim Röntgen nur schwer zu erkennen sind. Das Heroin dürfte nach Angaben der Polizei für den Markt in der Region Veneto bestimmt gewesen sein. Es soll nun in Rom genauer analysiert werden.

Bei dem 35-Jährigen handelt es sich nach Angaben der Polizei um einen gebürtigen Sudanesen. Er lebte seit mehreren Jahren in Wien, ist als Kaufmann in der Mode- und Schuhbranche tätig und nicht vorbestraft. Der Wiener hatte mehrere Kreditkarten und Bargeld in der Tasche.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.