Sa, 22. September 2018

Oh du teure...

01.12.2012 12:04

Die besten Spar-Tipps für den Geschenkekauf

Die Vorweihnachtszeit kann zu einer ziemlichen Belastung für dein Budget werden. Schließlich gilt es nun, für jeden deiner Lieben ein ganz besonderes Geschenk zu finden. Das kann ganz schön ins Geld gehen. Und nach den Feiertagen herrscht dann Ebbe in der Kasse. krone.at verrät dir, wie du beim Geschenkekauf jede Menge sparen kannst - damit das neue Jahr nicht gleich mit einem Minus auf dem Konto startet.

Gut vorbereitet
Wie bei so vielen Dingen im Leben beginnt auch der Weihnachtsgeschenkekauf mit der richtigen Planung. Zunächst solltest du dir eine Liste all jener Menschen machen, die du gerne beschenken möchtest. So hast du einen ersten Überblick darüber, wie viele Geschenke du brauchst.

Wen beschenkst du wirklich?
Dann schau dir diese Liste noch einmal genauer an: Müssen wirklich alle Personen auf der Liste vom Kegelfreund bis zum Ex- Arbeitskollegen beschenkt werden? Oder reicht es bei einigen, wenn man sich auf einen Punsch trifft und sich darauf einigt, sich dieses Jahr das Wertvollste überhaupt zu schenken: Zeit! Denn eines darfst du nicht vergessen: Den Stress, den du erlebst, sobald es um den Geschenkekauf geht, hat jeder Einzelne. Man wird dir dafür dankbar sein, wenn du mit dem Vorschlag ankommst, dieses Jahr einfach darauf zu verzichten und sich stattdessen einen netten Abend zu machen.

Damit wird deine Liste vermutlich schon deutlich schrumpfen. Nun bleiben einige Menschen übrig, denen du einfach gerne eine Freude machen möchtest. Du solltest jedoch nicht einfach blindlings auf Geschenkejagd gehen, denn so wirst du zu teuren Spontankäufen verleitet, weil du den Überblick verlierst. Du solltest planen, wie viel du ausgeben möchtest und wer mit welchem Geschenk beglückt wird.

Bewusst Werbung ansehen
Dabei hilft es, wenn du sämtliche Prospekte und Kataloge aus deinem Postkasten nicht einfach entsorgst, sondern durchblätterst und gezielt nach Geschenkideen suchst. Denn so bekommst du Anregungen, was du kaufen kannst, und bist zugleich auf der Suche nach den ganz besonderen Schnäppchen. Wenn du etwas findest, notiere dir, wo du das Geschenk bekommst und wie viel es kostet. So entsteht eine komplette Liste mit Geschäften und Preisen, die du nun nur mehr ganz einfach abarbeiten musst.

Kosten teilen
Hast du Geschenke gefunden, die du über Katalog bestellst, kann es weiters helfen, wenn du dich mit Arbeitskollegen oder Nachbarn kurzschließt, ob sie auch bei diesem Versandhändler etwas bestellen wollen. Denn so könnt ihr euch die Versandkosten teilen und oft auch noch Rabatte geltend machen. Generell kannst du dich mit Familienmitgliedern absprechen und ein Gemeinschaftsgeschenk für z.B. die Großeltern oder Eltern organisieren. Auch so werden die Kosten für den Einzelnen weniger.

Nicht bis zuletzt warten
Du solltest mit dem Geschenkekauf nicht bis zur letzten Sekunde warten. Denn oft sind dann genau deine Wunschartikel nicht mehr verfügbar und können nur mehr über teure Expresszustellung rechtzeitig zum Fest geliefert werden.

Vorsicht bei Teilzahlungen
Angebote zur Zahlung in Raten sind natürlich bei einer angespannten finanziellen Situation verlockend. Du solltest jedoch genau überprüfen, welche Kosten in diesem Zusammenhang entstehen: In welcher Höhe werden Zinsen verrechnet? Gibt es eine Bearbeitungsgebühr? In Summe kann dich ein Geschenkekauf auf Raten sonst teuer zu stehen kommen.

Geschenke der besonderen Art
Eine sehr kostengünstige, dabei aber sehr persönliche und schöne Variante ist es, zu Weihnachten Erlebnisse, gemeinsame Zeit zu verschenken: einen Ausflug, einen Spaziergang, ein Picknick, eine Rodelpartie - sei kreativ und überrasche deine Lieben mit neuen Ideen.

Eine andere Möglichkeit besteht darin, Geschenke einfach selbst zu basteln. Christbaumkugeln und Weihnachtskarten, selbst gebackene Kekse - deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Der Beschenkte kann sich sicher sein, ein absolutes Unikat zu erhalten - mit ganz viel Liebe gemacht. Und dein Geldbeutel kann aufatmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.