Mo, 24. September 2018

Kräftig zugelegt

28.09.2011 13:06

Jessica Simpson diesmal nicht dick, sondern schwanger

Die US-Schauspielerin und Sängerin Jessica Simpson hat wieder einmal kräftig zugelegt. Doch diesmal sollen ihre Rundungen nicht wie in der Vergangenheit vom Naschen kommen, sondern ein gar süßes Geheimnis bergen. Der blonde Star erwartet US-Medien zufolge sein erstes Kind mit dem Ex-Profi-Footballer Eric Johnson.

Wie das US-Magazin "In Touch Weekly" berichtet, wollen die Sängerin und ihr Verlobter ihr Babyglück im November mit einer Hochzeit krönen. Das Kind sei einem Insider zufolge "das beste Hochzeitsgeschenk überhaupt" für die beiden. Bis zur Geburt könnten Simpson und Johnson dann noch ein wenig Zeit als Jungvermählte genießen. Baby Simpson werde im Frühling zur Welt kommen.

Gespannt sein darf man auf die Hochzeitstorte der Schwangeren. Die werdende Promi-Mami soll an heftigen Schwangerschaftsessgelüsten leiden und sollten diese bis zum Jawort anhalten, so dürften in Schokolade getauchte, salzige Nachos auf der Torte landen. Außerdem habe Simpson Heißhunger auf Käse-Popcorn und alkoholfreie Margaritas, heißt es.

Die Musikerin, die in ihrer ersten Ehe mit dem Sänger Nick Lachey verheiratet war, soll sich schon lange ein Kind gewünscht haben.

Foto: Viennareport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.