Auf Dach geklettert

Einbrecher stieg in die Eisarena der Eisbullen ein

Salzburg
01.04.2023 08:00

Tatort Volksgarten: Ein Einheimischer (27) soll einen Tag vor dem Jahreswechsel elektronische Geräte um rund 40.000 Euro gestohlen haben. Laut Anklage der Staatsanwaltschaft stieg er über das Dach in die Eisarena ein. Jetzt muss er vor Gericht.

Der Eishockeyclub Red Bull Salzburg ist Opfer eines Einbrechers geworden: Wie die „Krone“ erfuhr, stieg ein Einbrecher in der Nacht vom 29. auf den 30. Dezember in die Eishalle im Volksgarten ein und machte enorme Beute. Wie? Der Täter kletterte auf das Dach der in den 60er-Jahren gebauten Eisarena und konnte dadurch in das Innere des Gebäudes gelangen. Den Ermittlungen nach hatte es der Täter vor allem auf Elektronisches abgesehen: Headsets, Mikrofone, Kameras, Mischpulte und weitere teure Geräte nahm der Kriminelle mit. Einerseits standen diese im Besitz einer Film- und Videoübertragungsfirma, andererseits gehörten sie dem Eishockeyverein. Das war aber nicht alles: Aus dem Lokal in der Eishalle stahl er auch noch zehn Flaschen Bier.

Prozess im Landesgericht steht an

Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 45.000 Euro. Am kommenden Donnerstag muss sich deshalb ein Salzburger (27) wegen des Vorwurfs des schweren Einbruchsdiebstahls im Landesgericht Salzburg verantworten. Im Falle einer Verurteilung drohen zwischen einem und zehn Jahren Haft.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Salzburg



Kostenlose Spiele