Mi, 22. August 2018

Skandalöser Sieg

18.09.2011 13:19

Mayweather Jr. ist wieder Weltmeister im Weltergewicht

Box-Superstar Floyd Mayweather Jr. (im Bild rechts) hat nach 16-monatiger Ringpause ein erfolgreiches, aber auch skandalöses Comeback gefeiert. Der 34-jährige US-Amerikaner bezwang in der Nacht auf Sonntag in der MGM Grand Garden Arena in Las Vegas seinen Landsmann Victor Ortiz durch K. o. in der vierten Runde und nahm diesem damit den WBC-WM-Gürtel im Weltergewicht ab.

Für den exzentrischen Mayweather war dies der 42. Sieg in seiner makellosen Kampfbilanz, die nunmehr 26 K.-o.-Erfolge ausweist. Die Art und Weise, wie er diesen realisierte, stieß vielen Box-Fans jedoch extrem sauer auf.

Gegen Ende der vierten Runde war zunächst Ortiz mit einem Kopfstoß im Infight negativ aufgefallen. Der Referee hielt sofort die Zeit an und verwarnte den 24-jährigen Champion. Ortiz hatte sich zuvor bereits bei seinem Gegner entschuldigt und tat dies nochmals, nachdem der Ringrichter den Kampf wieder freigegeben hatte.

Sekunden nach Entschuldigung ausgenutzt
Und just in diesem Moment startete Mayweather Jr. die kampfentscheidende Attacke: Zunächst verpasste er dem deckungslosen Ortiz, von dem er gerade noch umarmt worden war, eine krachende Linke und schickte ihn danach mit einer beinharten Rechten auf die Bretter.

Viele der 15.000 Zuschauer reagierten mit Buhrufen auf diesen skandalösen K.-o.-Sieg. Mayweather Jr., der den WBC-WM-Titel im Weltergewicht bereits von 2006 bis 2007 gehalten hatte und als weltbester Defensivboxer gilt, wich anschließend allen kritischen Fragen zum Ausgang des Kampfes aus. Der Afroamerikaner, der zuletzt wegen häuslicher Gewalt für Negativ-Schlagzeilen auch außerhalb des Rings gesorgt hatte, war bereits Weltmeister in fünf Gewichtsklassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Finanzspritze winkt
Gruppenphase soll Rapid acht Millionen € bescheren
Fußball International
Mario Sonnleitner
Rapids Mister EL: „Die Qualität spricht für uns!“
Fußball International
Warum er weg wollte
Lewandowski empfand „keinen Schutz bei Bayern“
Fußball International
Die „Krone“ vor Ort
Gruselig! Nur Polizei bei Salzburgs Geister-Hit
Fußball International
Das Vertrauen lebt
Deutschland macht mit Löw und Bierhoff weiter
Fußball International
Champions-League-Quali
0:0! Nun wartet auf Red Bull Salzburg ein Endspiel
Fußball International
Anklage fallengelassen
Hillsborough-Katastrophe: Polizist entlastet!
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.