Mi, 19. Dezember 2018

Falsch verstanden

16.09.2011 15:53

Brad Pitt bedauert Worte: "Jen war nicht langweilig"

Es muss ihn selbst erschreckt haben, welche Wellen seine unbedachten Worte über die Ehe mit Jennifer Aniston weltweit geschlagen haben. In einem Statement rudert Brad Pitt nun zurück und klärt auf: "Was ich sagen wollte war nicht, dass Jen langweilig war, sondern dass ich selbst langweilig wurde - und dass ich dafür verantwortlich bin."

Der Hollywoodschauspieler bedauert, dass sein Interview mit dem US-Magazin "Parade", in dem er über sein früheres Leben klagte, von vielen völlig falsch verstanden worden sei, und beteuert, dass er seine Ex-Frau, von der er seit 2005 geschieden ist, noch immer sehr schätze.

"Es betrübt mich, dass ich auf diese Weise missinterpretiert worden bin. Jen ist eine unglaublich großzügige, liebevolle und witzige Frau, mit der ich weiter eine Freundschaft pflege", heißt es in einem Statement des Stars. Und weiter: "Was ich sagen wollte war nicht, dass Jen langweilig war, sondern dass ich selbst langweilig wurde - und dass ich dafür verantwortlich bin."

Im "Parade"-Interview hatte Pitt über seine Vergangenheit gesagt: "Ich hatte die Nase voll davon, nur noch auf der Couch zu sitzen und einen Joint zu rauchen. Mein Leben war einfach nicht mehr interessant." Er habe nach einem interessanten Film gesucht und gemerkt, dass er selbst kein interessantes Leben führte. Leider entschlüpfte ihm dabei auch folgende prekäre Aussage, die er nun relativiert hat: "Ich denke, dass meine Ehe damit zu tun gehabt hat und der Versuch war, allen vorzumachen, dass sie etwas sei, was sie nicht war."

In weiterer Folge schilderte er, dass Angelina Jolie seinem Leben den entscheidenden Schwung gab. "Ich habe mich viel mehr angestrengt, ein zufriedener Mann zu werden." Von seiner heutigen Lebensgefährtin Angelina Jolie schwärmte er: "Die größte und klügste Sache, die ich jemals getan habe, ist, meinen Kindern Angie als Mutter zu geben. Sie ist die beste Mama und der Grund dafür, dass ich eine Familie habe, die ich über alles liebe." Mit Jolie hat er inzwischen drei leibliche und drei adoptierte Kinder. Ein siebtes sei übrigens im Augenblick weder unterwegs noch geplant.

Jennifer Aniston ist mittlerweile mit dem US-Schauspieler Justin Theroux liiert.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Überfall in Ottakring
Elf Jahre Haft für zwei Beteiligte an Postraub
Österreich
Deutsche Bundesliga
Dortmund-Pleite, Hinteregger nach Tor verletzt out
Fußball International
Deutsche Bundesliga
2:0 gegen Nürnberg! Gladbach nicht zu stoppen
Fußball International
Vertrag bis 2019
Ibrahimovic bleibt bei Los Angeles Galaxy
Fußball International
Der krone.at-Talk
Ist das Weihnachtsfest noch zu retten?
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.