Do, 16. August 2018

Dank Fingerabdruck

15.09.2011 13:11

45 Einbrüche in der Steiermark geklärt, Quartett gefasst

Über einen Fingerabdruck an einem Tatort sind steirische Kriminalisten auf die Spur einer vierköpfigen Bande gekommen, die durch 45 Einbrüche seit dem vergangenen Februar einen Schaden von rund 45.000 Euro verursacht hat. Die Verdächtigen - zwei Frauen im Alter von 28 und 29 Jahren und zwei Männer (27 und 18) - wurden festgenommen und zeigten sich geständig. Der 27-jährige mutmaßliche Haupttäter - er ist einschlägig vorbestraft - hatte offenbar unmittelbar nach seiner Entlassung aus der Haft seine alten Gewohnheiten wieder aufgenommen.

Seit Februar hatten Unbekannte nach dem zumeist selben Muster Serieneinbrüche in Graz und Umgebung sowie in Voitsberg begangen. Mitte Juni gelang es Beamten der Polizeiinspektionen Feldkirchen und Kalsdorf dann, im Zuge der Spurenauswertung an einem Tatort einen Fingerabdruck sichern. Dieser ließ sich dem 27-jährigen Grazer zuordnen. Bei den Ermittlungen geriet weiters eine 28-Jährige aus dem Bezirk Graz-Umgebung in Verdacht - im Wohnhaus ihrer Eltern und ihrer Schwester stellten die Polizisten dann auch tatsächlich Diebesgut sicher. Die Verdächtige selbst war vorerst untergetaucht.

Komplizin hatte Zentralschlüssel für Wohnanlagen
Als der 27-jährige Grazer erfuhr, dass nach ihm gesucht wird, stellte er sich den Ermittlern. Seine 28-jährige Komplizin wurde wenig später festgenommen, beide sind geständig. Über diese beiden führte die Spur dann zu zwei weiteren Komplizen, eine 29-jährige Grazerin und ein 18-Jähriger aus dem Bezirk Weiz. Bei der 29-Jährigen fanden die Kriminalisten einen bei den Einbrüchen verwendeten Zentralschlüssel für Grazer Wohnhausanlagen.

Dem Quartett wurden laut Polizei insgesamt 45 Einbrüche u.a. in Gasthäuser, Tankstellen und Wohnungen nachgewiesen. Dabei stahlen die Beschuldigten, was auch immer sie in die Finger bekamen. Der 27-Jährige und seine Komplizinnen wurden wegen gewerbsmäßigen Einbruchsdiebstahles in die Justizanstalt Graz-Jakomini eingeliefert. Der 18-Jährige, der an zwei Einbrüchen beteiligt war, wurde angezeigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen
Europa-League-Quali
Irre Wende! Neun-Tore-Wahnsinn in St. Petersburg
Fußball International
Unglückliches Aus
Last-Minute-Schock! LASK verpasst Sensation
Fußball International
Locker weiter
Sabitzer trifft bei Leipzig-Remis in EL-Quali
Fußball International
Fußmarsch zum Stadion
Bratislava-Fans stoppen U-Bahn vor Rapid-Match
Fußball International
Europa-League-Quali
LIVE: Wendet Rapid das blamable EL-Aus noch ab?
Fußball International
Eklat in Linz
Besiktas-Fans randalieren! Polizei stürmt Tribüne
Fußball International
Europa-League-Quali
Mega-Blamage! Sturm geht in Larnaka mit 0:5 unter
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.