So, 19. August 2018

Teuflisches Antlitz

14.09.2011 10:53

Gehörnter Mann soll in USA drei Rocker getötet haben

Wann sieht ein Mensch furchteinflößend aus? Viele dürften bei dieser Frage wohl ein Gesicht wie jenes von Caius Veiovis vor Augen haben. Im Falle des 31-jährigen US-Amerikaners scheint das Klischee auch zutreffend - er soll drei Menschen auf dem Gewissen haben und sitzt mit zwei mutmaßlichen Komplizen in Untersuchungshaft.

Veiovis hat sich sechs "Hörner" implantieren lassen, die auf seiner Stirn die "Teufelszahl" 666 umranden. Passend dazu zieren diverse Stacheln und weitere tätowierte Zeichen das Antlitz des mutmaßlichen Mehrfachmörders.

Die Feststellung, dass der Mann nicht alle Tassen im Schrank haben kann, mag ein Vorurteil - und hier allerdings unbestritten sein.

Drei "Hells Angels" ermordet?
Dem 31-Jährigen wird nach Angaben von US-Behörden vorgeworfen, vor einigen Wochen zusammen mit seiner Motorradgang drei Mitglieder der "Hells Angels" ermordet und im US-Bundesstaat Massachusetts im Wald verscharrt zu haben. Hintergrund dürften bevorstehende, belastende Zeugenaussagen eines der Opfer gewesen sein.

Die drei Verdächtigen bekannten sich nicht schuldig. Nicht nur dem zuständigen Polizeifotografen dürfte das Gesicht des Hörnermannes aber jedenfalls in Erinnerung bleiben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.