Di, 21. August 2018

An Falschen geraten

12.09.2011 18:44

Wirt war zum Glück Judoka – Dieb mit einem Wurf besiegt

Das falsche Lokal hat sich ein Krimineller am Wochenende für einen Überfall ausgesucht – denn der Besitzer der "Greißlerei" in Wien-Döbling ist einst ein großer Judoka gewesen. Mongi - so sein Spitzname - kämpfte früher sogar im Nationalteam von Tunesien, ist immer noch topfit und konnte so den Dieb in nur wenigen Sekunden zu Boden werfen.

Seit 2007 hat Mongi seine "Greißlerei", "aber so etwas ist mir noch nie passiert!" Bei dem Überfall hatte der Dieb die Kasse in Windeseile ausgeräumt. Ein Gast machte den Wirt darauf aufmerksam und Mongi reagierte blitzschnell: "Ich hatte keine Zeit, um Angst zu haben!"

Täter per Uchi-Gari zu Fall gebracht
Er stürmte auf den Langfinger zu und warf ihn mit einem sogenannten Uchi-Gari (einer Fußsichel) zu Boden und konnte ihm fast das ganze Geld wieder abnehmen. "Gut, dass ich vom fünften bis zu meinem 30. Lebensjahr Judo betrieben habe", lachte der Gastwirt am Montag schon wieder. Er erinnerte sich: "Als der Dieb auf dem Boden lag, zitterte er und flehte: 'Bitte, bitte!'"

Plötzlich habe er aber ein langes Messer gezückt und ihn damit bedroht. "Das wurde mir zu riskant", so Mongi, der den Dieb schließlich doch noch ziehen lassen musste.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.