Mo, 20. August 2018

Eishockey-Testspiel

22.04.2005 11:32

Müde Österreicher nur 2:2 gegen Slowenien

Nach dem 2:2 vom Donnerstag will sich Österreichs Eishockey-Team am Freitag ab 18.30 Uhr mit dem zweiten Test gegen Slowenien von der Innsbrucker Olympiahalle verabschieden. Gibt es aber bei der WM gegen Russland, Weißrussland und die Slowakei ähnlich schwache Leistungen, ist eine Rückkehr nach Tirol sicher - in die Abstiegsrunde! Der Schocker des Matches war die Knieverletzung von Thomas Koch, dem jetzt der Ausfall droht.

Am Donnerstagvormittag bekamen unsere Cracks den neuen Team-Dress für die WM - mit einem Adler auf der Brust. Von der Eleganz und Dynamik eines Adlers war Abends in der Innsbrucker Olympiahalle praktisch nichts zu sehen.

Was aber nicht an den Dressen lag, sondern an ganz anderen Dingen:

  • Nicht der Hauch einer WM-Atmosphäre. Zum "Geisterspiel" kamen nur 1.000 Zuseher.
  • Mit Kapitän Dieter Kalt, Peintner, Robert Lukas und Viveiros saßen vier WM-Fixstarter nur auf der Tribüne.
  • Mit Schweden-Legionär Thomas Koch schied der Center der offensiv besten Linie (mit Welser und Setzinger) im zweiten Drittel nach einem Check mit einer Knieverletzung aus. Es besteht Verdacht auf Seitenbandeinriss, womit er für die WM ausfallen würde. Ein Schock, denn Koch ist nicht gleichwertig zu ersetzen.
  • Alle wirkten noch recht müde vom Training (täglich zwei Mal auf Eis und in der Kraftkammer. Und bei den Legionären nach ihrer Anreise aus Übersee kein Wunder...

Teamchef Herbert Pöck: "Wir brauchen zwei Drittel, um die Müdigkeit herauszulaufen. Erst im Finish waren wir voll da." Da rettete Unterluggauer mit einem Powerplaytor Österreich noch ein mageres 2:2. Defensiv klappte auch nicht alles, nur Tormann Patrick Machreich war in Bestform.

Das könnte Sie auch interessieren

Sportticker
Asienspiele in Jakarta
Sex-Skandal um japanisches Basketball-Quartett!
Sport-Mix
Drohung aus Hoffenheim
MEISTER! Nagelsmann sagt den Bayern den Kampf an
Fußball International
„Viel Luft nach oben“
Trotz 4:0: Letsch kritisiert Austria-Defensive
Fußball National
krone.at-Sportstudio
Wundenlecken bei Rapid, Sexismus in Lazio-Kurve
Video Sport
Geldregen ante portas
Red Bull Salzburg verfolgt 100-Mio.-Euro Plan!
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.