Di, 25. September 2018

Globaler Vergleich

30.08.2011 15:32

Lebensqualität in 140 Städten: Wien belegt Platz 2

Wien ist im Vergleich von 140 Metropolen weltweit die Stadt mit der zweithöchsten Lebensqualität - übertroffen nur vom australischen Melbourne, wie das Institut Economist Intelligence Unit am Dienstag in London mitteilte. Zum ersten Mal seit fast zehn Jahren schaffte es das kanadische Vancouver nicht auf Platz eins, sondern rutschte auf Position drei ab. Es folgen Toronto, Calgary und Sydney. Die bestplatzierte deutsche Stadt ist Hamburg auf Rang 14.

Insgesamt führte die Krise der Eurozone nach Angaben des Instituts dazu, dass die Lebensqualität in Europa leicht zurückging. Vor allem Griechenland muss den Zahlen zufolge einen Rückgang hinnehmen. Athen liegt auf Platz 67 und damit hinter Montevideo in Uruguay und San Juan in Puerto Rico.

Harare in Simbabwe an letzter Stelle
Auf den untersten Plätzen mache sich der Arabische Frühling bemerkbar, hieß es seitens der Economist Intelligence Unit. Tripolis etwa rutschte zum ersten Mal seit Beginn der Untersuchung unter die letzten Zehn und liegt auf Platz 135. An letzter Stelle steht Harare in Simbabwe.

Für die Studie, die zweimal im Jahr erscheint, wurden Faktoren wie Gesundheitsversorgung, Umwelt, Infrastruktur oder das Bildungs- und Kulturangebot auf einer Skala zwischen akzeptabel und unerträglich bewertet. Hinzu kamen Bewertungen von Analysten sowie weitere Daten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Historischer Treffer
Harnik-Ferserltor bei Bremens 3:1 gegen Hertha
Fußball International
Altach siegt 2:1
WAC mit lockerem 4:0 ins Cup-Achtelfinale
Fußball National
4 Aktivisten im Finale
Russen stoppten 170 Flitzer während der WM
Fußball International
SPÖ-Personalrochaden
„Mit neuem Team rasch an die Arbeit gehen“
Österreich
Leihgeschäfte im Fokus
FIFA-Boss will das Transfer-System ändern
Fußball International
Mit Katia Wagner
#brennpunkt-Talk: Sind Frauen bessere Politiker?
Video Show Brennpunkt

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.