Mo, 20. August 2018

"Atmen"

30.08.2011 12:40

Regiedebüt von Markovics für den Oscar nominiert

Das preisgekrönte Regiedebüt von Karl Markovics, "Atmen", ist als österreichischer Kandidat für den Auslands-Oscar ausgewählt worden. Die Nominierung wurde von einer Jury des Fachverbands der Film- und Musikindustrie ausgesprochen, die den Film für seine "schlichten und eindrucksvollen präzisen Bilder" und für eine "Atmosphäre der Hoffnung und des kraftvollen Neubeginns" lobte.

"Atmen" handelt von einem 19-jährigen Freigänger, der in einem Bestattungsunternehmen die Gelegenheit bekommt, in der Arbeitswelt Fuß zu fassen, und dabei mit seiner eigenen Vergangenheit und Zukunft konfrontiert wird.

Der Film mit Thomas Schubert, Karin Lischka, Georg Friedrich und Gerhard Liebmann wurde in Cannes uraufgeführt, in Sarajevo mit dem Hauptpreis geehrt und kam seither auf 50 Einladungen internationaler Festivals. Die 84. Academy Awards finden am 26. Februar 2012 statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.