Sa, 18. August 2018

Rüstige Rentnerin

07.04.2005 13:59

77-jährige Oma ringt 25-jährigen Rüpel nieder

Damit hat ein 25-jähriger Deutscher wohl nicht gerechnet: Als der Jüngling am Montag in Freital bei Dresden bei Rot seelenruhig über eine Kreuzung spazierte, mockierte sich eine 22-Jährige, die brav auf Grün wartete. Der junge Mann warf daraufhin einen Rucksack nach der Oma, die ihn prompt zu Boden streckte.

Bei Rot über die Kreuzung zu gehen könnte man eigentlich als Kavaliersdelikt ansehen. Eine rüstige Rentnerin aus Dresden dürfte dazu jedoch eine ganz andere Meinung haben und ebenfalls Rot gesehen haben, als ein 25-Jähriger dieses Verbot missachtete.

Als sie ihn lautstark auf sein "Vergehen" aufmerksam machte, brannten auch dem Mann die Sicherungen durch und warf seinen Rucksack nach der alten Frau - die sich diese Unhöflichkeit nicht bieten ließ und den Fußgänger an den Haaren zu Boden riss.

Doch damit nicht genug: Die ältere Dame kniete sich auf den Rücken ihres Kontrahenten und hielt ihn in dieser Stellung fest. Und zwar so lange, bis die Polizei eintraf, die von einem Augenzeugen verständigt worden war...

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.