23.03.2005 16:44 |

Berg-Wunder

Mann überlebt 300 Meter-Sturz in die Tiefe

Ein tschechischer Bergsteiger hat den Sturz aus rund 300 Metern von einem Berg überlebt. Der 20-jährige Martin Tlusty aus Prag war mit Freunden in der hohen Tatra, in der benachbarten Slowakei unterwegs, als er ausrutschte und den Berg in die Tiefe stürzte, berichten tschechische Zeitungen.
Der junge Bergsteiger dürfte seinen Schutzengel mit dabei gehabt haben als er im Hochgebirge unterwegs war. Anders ist es wohl nicht zu erklären, dass er den Fall überlebt hat. In der Tageszeitung „Novy Cas“ berichtet er „Wer sind gerade am Ende des Weges angekommen, als ich mich umdrehen wollte, rutschte plötzlich der Boden unter den Füßen weg und ich fiel. Alles was ich fühlen konnte war Schnee, Eis und Felsen unter mir.“ Als die Retter ihn später fanden wunderten sie sich über den guten Zustand, er hatte nur ein paar Schrammen vom Sturz davongetragen. Bald will er wieder in die Berge, erklärte der Glückspilz.
Sonntag, 09. Mai 2021
Wetter Symbol