19.03.2005 18:53 |

Hightech am Rad

Hightech wie im Auto: Mercedes' Automatikbike

Es hat eine elektronisch gesteuerte Luftfederung, eine sensorgesteuerte Lichtanlage und einen zentralen Bordcomputer. Was hier nach Auto klingt, ist in Wirklichkeit ein neues Fahrrad, das Mercedes-Benz pünktlich zum Start der Fahrradsaison präsentierte. Und damit der Fahrspaß richtig einfach wird, verfügt es sogar über eine 8-Gang-Automatikschaltung. Ganz billig ist das technologische Highlight allerdings nicht: Wer das Rad fahren will, muss zunächst 2.490 Euro hinblättern.
Mit der elektronisch gesteuerten Luftfederung, der 8-Gang-Automatikschaltung und der sensorgesteuerten Lichtanlage passt sich das Rad selbstständig den aktuellen Fahrbedingungen an. 


Mittels Bordcomputer können Daten wie gefahrene Geschwindigkeit, der gewählte Gang sowie die Einstellung der Dämpfer abgelesen werden. Der Computer führt die Fahrparameter Trittfrequenz und Geschwindigkeit zusammen und wählt dadurch die optimale Einstellung für Federung und Übersetzung aus. Dadurch nimmt man Schaltvorgänge oder Dämpferveränderungen praktisch nicht wahr.


Intelligent zeigt sich auch die Lichtanlage des Bikes. Scheinwerfer und Rückleuchte schalten sich automatisch ein und aus. Die Rückleuchte blinkt bei Geschwindigkeitsabnahme, wodurch der nachfolgende Verkehr auf mögliche Gefahren aufmerksam gemacht wird. Das Rücklicht verfügt zudem über eine Standlichtfunktion.
Donnerstag, 13. Mai 2021
Wetter Symbol